2. Spieltag Kreisliga 20/21: TSV Kreischa - SG Motor Wilsdruff II 6:2(3:0)


So hatten wir uns das Sonntagsspiel definitiv nicht vorgestellt. Aber so ist nun mal der Fußball, und das ist auch gut so. Das wir diesmal die Mannschaft waren, die es schmerzlich erwischt hat, können nur wir selbst ändern. 

Wir kamen eigentlich super ins Spiel und waren auch sofort präsent auf dem Platz. Die Aufstellung sah sehr gut aus, nur in der Viererkette mussten wir erheblich umbauen. Das ist natürlich immer ein bisschen knifflig. Und nach 5min wurde die Verunsicherung noch größer. Die Gastgeber spielen einen steilen Ball über die linke Angriffsseite, Flanke in die Mitte und ein Eigentor bringt das 1:0. Trotz des Tores spielen wir munter weiter. Und so läuft das Spiel auch größtenteils ab. Wir kontrollieren den Ball, können aber keinen Druck aufbauen. Die Gastgeber stehen tief und sicher und kontern immer wieder gefährlich. In der Offensive kam von uns aber zu wenig. Bis zur 33min war allerdings noch nichts verloren. Dann gab es Freistoß für Kreischa, langer Ball, Zweikampf in der Luft, Elfmeter . Kann man sicher geben, aber man darf danach nicht seinen Frust am Schiedsrichter auslasen. Erst Gelb fürs Foul, dann Gelb /Rot. Adrian Klein hält diesen Elfmeter fast, verletzt sich aber am Finger. 2:0 nach 33min. Das machte die Aufgabe sicher nicht einfacher. Aber wir gaben nicht auf. 42min, wieder Foul in unserem Strafraum, wieder Elfmeter, diesmal ohne Diskussion. Adrian Klein hält den Elfmeter sicher. Klasse. Aber in der Nachspielzeit der ersten Hälfte leisteten wir uns einen ganz schweren Ballverlust als durch den letzten Mann, Kreischa ist zu Zweit durch und erhöht auf 3:0. Wir hatten im ersten Durchgang keinen Torschuss, das sagt alles aus. Unser Ballbesitz war sicher 70%, aber ohne Durchschlagskraft. 

Wir wechseln zur Halbzeit verletzungsbedingt Torhüter Adrian Klein aus, es kommt Richard Heimrich, der seine Sache ausgezeichnet macht. Das Spiel ändert sich natürlich. Wir haben nicht mehr den Ballbesitz und Kreischa hat nun noch mehr Räume, da wir weiter versuchen , zum Torerfolg zu kommen. Kreischa hat gute Fußballer in ihren Reihen und spielen uns leider immer wieder aus. Die Tore fallen in Minute 53. und 65. zum 5:0. Dann verwandelt Till Hentschel einen Freistoß direkt zum 5:1. Das war ein schönes Tor und auch die Leistung von Till war am Sonntag sehr gut. Da waren 70min gespielt. In der 73min foult der schon Gelb belastete Clemens Kühne im Mittelfeld und bekommt auch die Gelb/Rote Karte. Da brauchen wir sicher auch nicht zu diskutieren. Dem 6:1 lässt Tom Leier mit einem verwandeltem Foulelfmeter das 6:2 folgen. Das Positive war, wir haben Charakter gezeigt und uns in keiner Weise auf dem Platz irgendwie Fehlverhalten. Am Ende steht das 6:2 und das können wir nicht mehr ändern. Aber wir können daraus Lehren ziehen. Ähnlich wie in der letzten Serie. 


Aufstellung:

Tor:        Adrian Klein

Abwehr:  Paul Niedenzu, Marcel Hensel, Henrik Jünger, Clemens Kühne

Mittelfeld: Theo Neumann, Florian Dettloff, Clemens Christoph, Franz Hellwig, Till Hentschel

Sturm:     Tom Leier

Auswechslungen: Richard Heimrich 46min für Adrian Klein (Tor)

                          Jeremv Mai  54min für Paul Niedenzu

                          Arndt Leischner 68min für Henrik Jünger

Gelb: Clemens Christoph

Gelb/ Rot: Marcel Hensel 31min Foulspiel/ unsprtliches Verhalten

Gelb /Rot: Clemens Kühne 73min Foulspiel/ Foulspiel


88 Ansichten

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.