2. Spieltag Kreisliga 2017/18: Sg Wurgwitz - Sg Motor Wilsdruff II 3:1 (2:0)

Auch am 2 Spieltag langte es nicht für einen Punktgewinn für unsere Mannschaft. Aufstellungsmässig war es eigentlich gut. Görnitz und Zschoke fehlten verletzungsbedingt . Dafür spielte Gerstenberger aus dem Kader der 1. Männer.

Die Gastgeber beginnen das Spiel mit 10 Mann. Wir übernehmen auch sofort die Kontrolle und versuchen Druck aufzubauen. Die erste verheißungsvolle Aktion hat Gerstenberger, wird aber wegen Abseits zurückgepfiffen, was stark bezweifelt werden darf. Die Gastgeber kommen nach 9Minuten das erste mal in Richtung unseres Tores. Auf der linken Angriiffsseite bekommen sie einen Freistoß zugesprochen. Der Ball kommt in die Mitte und die Abwehr schläft, Kopfball 1:0. Aber schon im Gegenzug eine gute Aktion über links. Jerusel spielt den Ball schön Richtung langes Eck, aber vom Pfosten springt der Ball ins Spielfeld zurück. Dann Freistoß Jerusel und Kopfball Nitschke, aber daneben. Nach einer Ecke für uns wird der Ball abgewehrt und landet bei Kühne. Der schliest einfach mal ab, der Ball wird lang und länger, landet aber nur an der Latte. Kapitän Nitschke hat leider das Zielfernrohr diesmal schlecht justiert, wieder Kopfball nach Freistoß, aber weit daneben. Nach 20 min sind wir alle weit aufgerückt. Ein langer Ball reicht und die Gastgeber sind Allein durch. Sie machen das 2:0. Das geht eindeutig viel zu einfach. Zu diesem Zeitpunkt sind die Gastgeber zu 11. Wir versuchen nun zum Anschluß zu kommen. Aber es gelingt uns im Angriff nicht sehr viel. Meist bleibt es bei Freistößen aus dem Halbfeld, aber meist werden keine Abnehmer gefunden. Es kommt noch schlimmer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gibt es völlig zu Recht Elfmeter für Wurgwitz. Der Ball landet am Pfosten. So bleibt es beim 2:0.

Gleich nach Wiederanpfiff gut Aktion von Jerusel, aber der Torhüter kann klären. Aber wir versuchen zum Anschluß zu kommen. Dann kann sich Dachsel auf der rechten Seiteschön durchsetzen, aber sein Ball in die Mitte findet keinen Abnehmer. Nach 55min wieder ein Freistoß für uns aus dem Halbfeld. Nitschke verlängert mit dem Kopf und Dachsel köpft den Ball ins Tor zum Anschluß. Auf alle Fälle freuen wir uns für Dachsel, das er den Anschluß in den Männern geschafft hat. Er kommt aus der A-Jugend. Wer nun dachte, es beginnt ein Sturmlauf, der sah sich bitter enttäuscht. Ich weiß nicht, warum wir uns dann so zurück hielten. Aber die Gastgeber standen natürlich tief und uns fiel nichts ein. Ich kann hier keine Chance unsererseits aufführen, die zum Ausgleich hätte führen können. Leider Leider. Statt dessen Konter 89min und sattter Abschluß in den Winkel zum 3:1.

Alles in Allem natürlich eine Enttäuschung für uns. Natürlich wird nun hitzig diskutiert. Aber wir sollten unsere Ansprüche schleunigst reduzieren und uns auf das Wesentliche konzentrieren. Es wird dieses Jahr verdammt hart. Aber das muß uns allen bewußt werden. Wir müssen nicht nach 2 Spielen den Teufel an die Wand malen. Aber Nachdenken sollten wir auf alle Fälle. Am Samstag kommt Mohorn zum Derby. Das wird verdammt schwer. Kampf ist angesagt. Und den müssen wir annehmen. Unbedingt.

ML Jens Gnannt

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.