• Paul Rabe

21. Spieltag Landesklasse Mitte: SG Motor Wilsdruff – Hartmannsdorfer SV Empor 1922 4:0 (2:0)

Zum Abstiegskrimi empfing die SG Motor den Tabellen 12. aus Hartmannsdorf. Wiedermal musste an der Startformation getüftelt werden, denn Knop fiel mit Gelb Rot Sperre und Se. Göldner mit seiner 5. Gelben Karte aus.

Beide Teams beginnen sehr Verhalten und sind auf ihre Defensive bedacht. Man merkt durchaus, dass es heute um sehr viel geht. Nach mehreren Anlaufversuchen auf beiden Seiten, haben jedoch die Gäste die erste Chance in Führung zu gehen. Nach 15. Minuten verpasst die Empor nach einem Konter über rechts ganz knapp das 0:1. Infolge kommen die Hausherren immer besser in das Spiel. Nach 30. Minuten erzielt Jünger nach einem verunglückten Freistoß von Morgenstern das 1:0. Bormann erobert den Ball wieder zurück, und bedient den Torschützen am kurzen Pfosten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielen die Saubachthaler einen ganz wichtigen Treffer. Nach einem tiefen Ball von Morgenstern auf den durch startenden Kohl, chippt selbiger den Ball ganz überlegt zum 2:0 Halbzeitstand ein.

Von der 45. bis zur 50.Minute bestimmen die Hartmannsdorfer das Geschehen. Gleich 2 gute Chancen werden erarbeitet. Wilsdruff hat Glück in dieser Zeit keinen Anschlusstreffer zu kassieren. Kurz darauf hat Morgenstern, nach einem langen Ball von Wollmann, die Chance das Spiel zu entscheiden. Wenig später gelingt Bormann, nach einem lang gezogenen Freistoß von Morgenstern, das vorentscheidende 3:0. Die Gäste geben ihr Bestes um noch einmal in die Partie zurück zu finden. Doch nach 65. Minuten gelingt Wilsdruff der 4:0 Endstand. Nach einem super Spielzug, angefangen von Wollmann über Morgenstern und Jünger, bedient letzterer per Querpass den mitgelaufenen Kohl mustergültig zum 4:0. Danach hatten die Hausherren durchaus lukrative Möglichkeiten um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Doch ein weiterer Treffer wäre, auch aufgrund der immer kämpfenden Gäste, durchaus zu viel gewesen. So holen die Wilsdruffer 3 ganz wichtige Punkte, und dürften die Abstiegsangst nun endgültig aus dem Parkstadion vertrieben haben.

Rabe: „ Das war der richtige Sieg zur richtigen Zeit. Wir hatten zwar etwas Glück, keinen Gegentreffer zu kassieren, doch insgesamt bleiben die 3 Punkte verdient in Wilsdruff.“

Kommenden Samstag geht die Reise zum Derby nach Freital. Nach den heutigen Ergebnissen können die Wilsdruffer dabei endlich frei aufspielen.

Aufstellung: Arnold, Wollmann, Dettloff, Braune, St. Göldner, Bormann (69.min M. Neumann), Kohl (82.min Bathke), Göhler, Morgenstern, Rickert, Jünger (69.min Sander)

Bank: Heimrich, Bathke, Sander, M. Neumann

Tore:

1:0 30.min Jünger

2:0 42.min Kohl

3:0 58.min Bormann

4:0 65.min Kohl

Zuschauer: 63

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.