2. Spieltag Kreisliga 2018/19: Wacker Mohorn - SG Motor Wilsdruff II 2:2 (0:2)

Leider reicht es für uns im Derby nicht zum Sieg, es fehlt förmlich nur 1 Sekunde. Aber das Spiel ist nun einmal erst zu Ende, wenn der Schiedsrichter abpfeift.

Wir gehen taktisch sehr gut eingestellt ins Spiel. Wieder mit einer eher defensiven Grundhaltung, aber trotzdem mit drei Stürmern. Mohorn agiert auch sehr vorsichtig, so dass es am Anfang offensiv auf beiden Seiten nicht viel zu sehen gibt. Einzig in der 3. min kommen die Gastgeber über links zum Angriff, finden aber in der Mitte keinen Abnehmer. Danach spielt sich alles nur im Mittelfeld ab. Unsere Bälle nach vorn kommen viel zu schnell aus der Mohorner Hälfte zurück. Allerdings ist bei uns hinten alles dicht. Nach 27min kommt A.Leischner an den Ball und zieht aus rund 18Metern einfach mal ab. Der Ball wird abgefälscht und geht zum 0:1 ins Netz. Jetzt geht bei den Gastgebern erstmal gar nichts mehr. Wir werden offensiv etwas aktiver und haben eine Chance durch Mörbitz. Dann geht ein Freistoß von St.Leischner knapp am Tor vorbei. Fast mit dem Halbzeitpfiff bekommt A.Leischner den Ball links zugespielt und vollendet ganz sicher zum 0:2.

Die zweite Hälfte startet so wie die Erste endet. Mohorn bekommt nicht viel auf die Beine, weil wir stark verteidigen. Allerdings spielen wir die Konter zu ungenau. Der etscheidende Konter um den Deckel auf das Spiel zu machen gelingt uns nicht. Nach rund 60min gibt es einen Freistoss an der Mittellinie für die Gastgeber. Der Ball wird sehr gut lang gespielt, an Freund und Feind vorbei geht dieser ins Tor. Ein Spieler der Gastgeber soll ihn noch mit dem Kopf berührt haben, wenn dann allerdings nur ganz wenig. Auf alle Fälle ist es der Anschluss. Trotzdem behalten wir die Ruhe. Das dritte Tor fällt leider trotzdem nicht. Möglichkeiten sind da, die größte macht der Gästehüter in der 88.min mit einer starken Parade zunichte. Mohorn wird selten gefährlich. Dann kommt aber die 95.min, da trifft ein Spieler der Mohorner den Ball aus 17 Metern so großartig, das dieser unhaltbar zum Ausgleich im Netz landet. Gleich darauf ist auch schluss.

Was uns fehlte, war die Übersicht im Spiel, dann hätten wir unsere Konter noch besser ausspielen können. Taktisch war es eine sehr gute Leistung. Auch haben alle Spieler überzeugt. Neuzugang Meiko Bonan zeigte auch eine sehr gute Leistung. Auf alle Fälle können wir auf dem Spiel aufbauen. Es fehlten ja auch noch viele Spieler, mit denen wir mehr Optionen bekommen. Am Samstag ist Heimspiel gegen die starke Mannschaft aus Reinhardtsgrimma.

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.