• SG Motor Wilsdruff

3.Spieltag Kreisliga 2018/19: SG Motor Wilsdruff II - TSV Reinhardtsgrimma 1:4 (1:1)


Am Ende unseres Spieles steht eine klare Niederlage, allerdings auch gegen eine der spielstärksten Mannschaften der Liga. Fußball ist auch ein Sport , der über die Tore entschieden wird . Wir waren nah dran, haben es aber nicht geschafft, sie am Ende zu schlagen.

Das Spiel findet auf dem Rasen statt. Von Anfang an entwickelt sich ein abwechslungsreiches Spiel. Die Gäste zeigen, dass sie auch dieses Jahr eine starke Mannschaft zur Verfügung haben. Unsere erste Annäherung ans Gäste Tor geht über Neumann, der aber keinen Abnehmer findet. Und die erste Chance der Gäste nach 13min führt gleich zum 0:1. Schöner Spielzug über rechts, Flanke in die Mitte und Tor. Aber wir sind nicht geschockt. Dann wird uns eine große Chance aufgrund einer zweifelhaften Abseitsentscheidung genommen. Es sollte noch einige sehr strittige Aktionen im Spiel geben. Beide Seiten verzeichnen im Laufe der ersten Halbzeit einige Chancen. Die Größeren haben dabei die Gäste. Aber unser Torwart Richter hält zweimal sehr gut. In der 38.min kommen wir zum 1:1 durch Theo Neumann, der im Sturm sehr agil ist. A.Leischner flankt von rechts und Neumann steht lang im 16 Meterraum. Er befördert den Ball mit einem Schuß ins Tor. So gehts in die Kabinen.

Wir kommen gut aus der Halbzeit. Immer wieder laufen die Angriffe über Neumann. Er ist auf seiner Seite immer wieder schneller als sein Gegenspieler. Aber die Gäste bleiben nichts schuldig. Ihr Spiel sind die schnellen Konter, die fast immer präzise ausgeführt werden. Unsere erste Chance hat Springsklee, aber sein Schuß ist zu harmlos. Neumann startet ein super Solo, aber sein Schuß geht knapp über das Tor. Das Spiel ist nun sehr gut anzusehen. Es entwickeln sich Chancen auf beiden Seiten und wir sind wirklich gut dabei. Dann kommt die 72min. Wir können eigentlich den Ball klären, spielen den Ball aber vor unserem Strafraum langl. Die Gäste kommen an den Ball und der Schuß führt zum 1:2. Nur 3min später nutzen die Gäste unsere Verunsicherung und machen das entscheidente 1:3. Wir geben trotzdem nicht auf. A.Schweda trifft den Pfosten, Springsklee die Latte. Das 1:4 fällt kurz vor Schluss aus einer klaren Abseitsposition. Lau trifft dann noch einmal die Lattenoberkante.

Als Fazit bleibt die Niederlage, aber spielerisch war das absolut in Ordnung von uns. Weiterhin mussten 13 Spieler für den Samstag absagen. Es gibt unterschiedlichste Gründe. Urlaub, krank usw., aber es stimmt schon Nachdenklich. Die Spieler die am Samstag gespielt haben, haben alles gegeben. Der Gegner war halt abgeklärter. Unser nächstes Spiel ist erst in 14 Tagen. Dann gehts zum Hainsberger Sv 2.

#Spielbericht

35 Ansichten

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.