• Paul Rabe

5. Spieltag Landesklasse Mitte Saison 2018/19: SG Motor Wilsdruff - VfL Pirna Copitz II 3:1 (0:0)

Personell arg gebeutelt traten unsere Motoren das nächste Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Pirna an. Mit St.Göldner, Heineccius, Bormann, Morgenstern und Hille fehlten gleich 5 potenzielle Stammkräfte. Dazu gesellen sich weiterhin die verletzten Knop, Keilholz und Hellwig so wie die abwesenden Rickert und Jünger. Doch die Mannschaft machte heute aus der Not eine Tugend und trat von Beginn an als Einheit auf. Zudem wollte man Max Neumann einen positiven Ausstand bereiten. Das Wilsdruffer Eigengewächs zieht ab Oktober Studiumsbedingt nach Freiburg.

Wilsdruff kommt zielstrebig und mit viel Druck nach Vorne aus der Kabine. Vorallem Kohl hat über Rechts gute Aktionen. Bis zur 20. Minute können wir 3 Grundlinien-Durchbrüche erspielen. Leider fehlt die Genauigkeit oder Anspielstation im Zentrum. In der 24. Spielminute setzt sich Richter gegen 3 Pinaer durch und prüft Gästetorwart Richter mit einem satten Distanzschuss. Pirna ist nur sporadisch nach Konter gefährlich. Doch in Minute 35 verspringt dem schnellen Göpfert, zum Glück unserer Rot-Weißen, der Ball etwas. Kurz vor der Pause hat Wollmann die riesen Chance zur Führung. Nach einem guten Zuspiel von Außen steht er völlig frei vor Richter. Doch Wollmann trifft nur den Pfosten. So geht es mit 0:0 in die Halbzeit.

Zu Beginn des 2. Durchgangs wird das Spiel zunächst ausgeglichener. Aber Wilsdruff kann weiterhin die besseren Angriffe vorweisen. In der 57. Minute ist es Salomon, der mit seinem 1. Saisontor den Bann bricht. Nach super Pass von Geburtstagdkind Lucius jagt Salomon den Ball ins Netz. In Minute 75 krönt Lucius seine gute Leistung mit dem 2:0. Nach einem Gewühl im Gästestrafraum landet der Ball vor seinen Füßen und per Direktabnahme lässt er Richter keine Chance. In der 85. Minute erzielt die Copitzer Reserve mit ihrem besten Angriff am heutigen Tag den kurzzeitigen Anschlusstreffer durch den eingewechselten Welz. Den Schlusspunkt setzt in der 88. Minute Dettloff. Nach einer starken Vorarbeit von Kohl erzielt er den völlig verdienten 3:1 Endstand.

Rabe: "Ich bin so stolz auf unsere Mannschaft. Heute wurde deutlich, wie wichtig jeder Einzelne ist. Das Team hat über 90 Minuten zusammengehalten und gekämpft. Heute hat das Team gewonnen!"

Kommenden Samstag reisen unsere Rot-Weißen nach Weinböhla. Wer sich an die letzte Saison zurück erinnert weiß, wie spektakulär es in Weinböhla werden kann. Hoffen wir für dieses Mal auf einen besseren Ausgang für unsere Mannschaft.

Aufstellung:

Arnold, Richter, Dettloff, Küchenmeister, Kohl, Lucius, Göhler, Se.Göldner, Wollmann, Salomon, Neumann

Bank:

Heimrich, Rabe, Sander, Bathke

Tore:

1:0 57.min Salomon

2:0 75.min Lucius

2:1 85.min Welz

3:1 88.min Dettloff

Zuschauer: 32

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.