• Paul Rabe

6. Spieltag Landesklasse Mitte Saison 2018/19: TuS Weinböhla - SG Motor Wilsdruff 0:2 (0:1)

Unsere Motoren konnten sich personell zum letzten Wochenende etwas rehabilitieren. Mit Bormann und Heineccius kehrten 2 wichtige Spieler in die Mannschaft zurück. Außer den Langzeitverletzten fehlten nur Kapitän Stefan Göldner und Offensivmann Morgenstern. Zudem war es vorerst das letzte Spiel für Max Neumann in Rot und Weiß. Mit Weinböhla trat man gegen ein Team an, welches am vorherigen Spieltag mit 7:0 dem Hainsberger SV unterlag, und durchaus auf Wiedergutmachung aus war. Doch das merkte man der Mannschaft von Trainer Würgau nur in wenigen Situationen wirklich an.

Der Gastgeber beginnt sehr verhalten und ist auf eine defensive Grundordnung bedacht. Den Weg nach Vorne will man mit langen Bällen suchen. Wilsdruff spielt von Beginn an dominant und steht sehr solide in der Abwehr. Offensiv ist man flexibel und variiert zwischen schnellen Spielverlagerungen, Flanken oder auch mal langen Bällen. Die erste Annäherung an das Gehäuse von Herzog schafft Salomon in der 15.Minute nach Flanke von Kohl. Doch sein Kopfball ist etwas zu hoch. In der 21. Minute ist es Heineccius der den Führungstreffer auf dem Fuß hat. Nach einer guten Kombination über die linke Seite kommt der Ball ins Zentrum zu Heineccius. Sein Schuss aus 20 Metern knallt an den Innenpfosten und springt zurück ins Feld. Torwart Herzog wäre wohl chancenlos gewesen. Nach 38 Minuten ist es dann soweit. Eine gute Kombination im Zentrum über Lucius und Kohl krönt Salomon zur verdienten 0:1 Führung. Mit diesem Zwischenstand geht es auch in die Pause.

Alle erwarten jetzt eine Reaktion der Hausherren. Doch Wilsdruff bestimmt weiterhin das Geschehen. In der 51.Minute setzt sich Kohl am Flügel durch und bedient Jünger vorbildlich im Zentrum. Die Folge ist das 0:2 für unsere Rot Weißen. Danach kommt Weinböhla etwas besser ins Spiel. Die beste und einzige Chance hat die TuS in der 67.Minute durch einen Fernschuss aus gut 20 Metern, der allerdings wirklich gefährlich ist. In der Schlussphase kommt Wilsdruff zu zahlreichen Gelegenheiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Doch beste Möglichkeiten zum Beispiel durch Bormann nach Kopfball, Richter mit einer feinen Einzelleistung oder Heineccius per Freistoß bleiben allesamt ungenutzt. So bleibt es beim 0:2 Auswärtssieg für unsere SG Motor Wilsdruff.

Rabe nach dem Spiel: "Das Ergebnis spiegelt keinesfalls den Spielverlauf wider. Bei etwas mehr Konzentration und Zielstrebigkeit erzielen wir mindestens 3-4 Tore. Die Hausherren spielten wie erwartet einen einfachen Fussball. Ansonsten fiel Weinböhla durch robuste, teilweise unfaire Zweikampfführung und sehr viel Kommentieren oder Lamentieren auf. Wir standen Defensiv sehr gut und waren im Angriff flexibel. Mit der Leistung können wir durch aus zufrieden sein. Für die nächsten Partien wünsche ich mir etwas mehr "Geilheit" und Killerinstinkt vor dem gegnerischen Tor."

Mit ungefährdeten 3 Punkten gibt es nun eine Woche frei. Als nächstes steht ein Testspiel am 20.10. in Weißig auf dem Programm, Anpfiff ist 14:30 Uhr.

Aufstellung:

Arnold, Dettloff, Bormann, Kohl (76.min Wollmann), Heineccius, Lucius (60.min Richter), Göhler, Se.Göldner, Salomon, Jünger (88.min Sander), Neumann

Bank:

Sander, Richter, Küchenmeister, Wollmann

Tore:

0:1 38.min Salomon

0:2 51.min Jünger

Zuschauer: 75

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.