• Jens Gnannt

8. Spieltag Kreisliga 2018/19: FV Höckendorf 1 - SG Motor Wilsdruff 2 6:1 (2:0)

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ich hatte noch im letzten Spielbericht vor Überheblichkeit gewarnt.

Wir hatten eine richtig gute Truppe zusammen, aber der Kopf kann Spiele entscheiden. Erklärbar ist das nicht immer, aber es ist halt so. In das Spiel am Samstag auf Rasen kamen wir nur schwer. Wir waren um Ruhe im Spielaufbau bemüht, aber es gelang uns selten gute Spielzüge zu zeigen. Schon nach 5min offenbarte unsere Abwehr eine lange nicht gesehene Schwäche, ein Spieler der Gäste stand völlig frei und es stand 1:0. Danach wurden wir munterer. Was fehlt , war der letzt entscheidente Pass. Nach Fehler der Gastgeber kommt Neumann an den Ball, aber der Ball verspringt. Dann können die Gastgeber einen Freistoß von St.Leischner auf der Linie klären und der Nachschuß von Küchenmeister geht vorbei. Höckendorf kontert, wird aber in dieser Zeit nicht gefährlich. Man merkt uns an, das wir nicht richtig bei der Sache sind. Kein Vergleich zur Einstellung eine Woche vorher. Trotzdem sind wir nun ein bißchen besser. Nitschke per Kopf und St.Leischner mit Fernschuß scheitern. Heimrich muß einmal gut klären und nach 40min machen wir einen folgenschweren Fehler im Mittelfeld. Trobsch wird frei gespielt und überwindet Heimrich mit einem Heber zum 2:0. Vor der Pause hat Küchenmeister noch eine riesen Chance. Dann ist Halbzeit.

Nach der Pause fangen wir gut an. Wir haben allein 3 Chancen zum Anschluß zu kommen, aber wir bekommen den Ball nicht rein. Und so läuft das Spiel in eine Bahn, genau wie wir es nicht wollten. Alle Taktik wird über den Haufen geworfen und die Hintermannschaft wird total geöffnet. Das ist genau das Spiel, welches Stürmer Trobsch zum schalten und walten braucht. Und dies macht er dann auch in seiner Art, leider nicht gut für uns. In schöner Regelmässigkeit fallen so die Tore. Wir versuchen weiter ein Tor zu erzielen, was uns aber erst beim Stand von 6:0 gelingt. Braune versenkt einen Freistoß sehr gut.

Wir sollten das Spiel abhacken, aber über Taktik und Einsatzwillen sollten wir alle nachdenken. Der nächste Gegner am Samstag, die SG Ullersdorf sollte das im Spiel merken. Unbedingt.

Aufstellung:

Heimrich, Küchenmeister, Zschoge, Braune, Kühne, Gottwald, Nitschke (MK), Lau, Neumann, A.+St.Leischner

Wechsler:

Görnitz 45min für Gottwald

Bonan 65min für A-Leischner

Schweda A.

Schober

Stirl

Tore:

1:6 Braune 89min

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.