• Paul Rabe

10. Spieltag Landesklasse Mitte 2018/19: FV Gröditz 1911 - SG Motor Wilsdruff 2:4 (2:2)

Durch den Sieg am letzten Wochenende rutschten unsere Motoren auf den 2. Tabellenrang. Diesen möchte man nun so lange es geht verteidigen. Doch die Anfangsphase gegen Gröditz sah komplett anders aus.

Gröditz stand relativ defensiv und lauert auf Fehler um schnell Umschalten zu können. Genau diese Idee funktioniert zu Beginn hervorragend. Wir verlieren zu viele Bälle im Mittelfeld und laden Gröditz somit zum Kontern ein. Nach 8 Minuten liegt dann aber der Ball im Tor der Gastgeber. Nach einem Freistoß von Morgenstern landet der Ball über Umwegen bei Salomon, der das Spielgerät über die Linie drückt. Doch der Linienrichter entscheidet auf Abseits. Nicht die letzte zweifelhafte Entscheidung der Unparteiischen am heutigen Tag. In der 18. Minute erzielt Gröditz das 1:0. Nach einem Freistoß kann Arnold den Ball nur klatschen lassen, wird allerdings dabei von Pfennig behindert , der klar im Abseits steht. Den Abpraller schiebt Grossmann danach ins leere Tor. Gröditz bleibt im Anschluss spielbestimmend. Nach 25 Minuten liegt der Ball zum 2. Mal im Tor unserer Rot Weißen. Nach einem Ballverlust von Göhler schaltet Gröditz über den schnellen Zeller um. Am Ende ist es Pfennig der den Querpass zur 2:0 Führung verwandelt. Danach wachen wir endlich auf. Salomon setzt in der 32.Minute nach und legt auf Heineccius ab. Die Folge ist der 2:1 Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeit schaffen wir sogar noch den Ausgleich. Göhler spielt einen Ball tief auf Heineccius. Dieser legt per Hacke auf Morgenstern ab, und der Ausgleich ist perfekt.

Diesen psychologischen Vorteil nehmen wir mit in die 2. Halbzeit. Zunächst ist es Lucius, der nach Kopfball an Lotzmann scheitert. In der 56. Minute attackiert Salomon einen Rückpass auf Lotzmann. Den Befreiungschlag blockt Salomon so glücklich das der Ball zum 2:3 Führungstreffer im Netz landet. Kurz darauf hat Morgenstern die nächste gute Gelegenheit. In der 60. Minute entscheidet der eingewechselte Jünger die Partie. Einen Abpraller schiebt er aus 15 Meter an Torwart Lotzmann vorbei zum 2:4. Die Gröditzer sind nur noch in Ansätzen gefährlich. Wir haben einige gute Kontermöglichkeiten, doch nutzen diese zu inkonsequent. Das Spiel wird dennoch unruhig und Schiedsrichter Schneider verteilt etliche Karten wegen Meckerns. Einige seiner Entscheidungen sind dennoch sehr kleinlich und schwer nachzuvollziehen. Am Ende stehen weitere 3 Punkte für unsere Wilsdruffer.

Rabe analysiert: "Bis zur 25. Minute waren wir überhaupt nicht anwesend und Gröditz hat sich die Führung verdient. Danach nutzen wir 2 Fehler eiskalt aus. Mit der Euphorie gehen wir in die 2. Halbzeit und sind das bessere Team. Der Sieg geht aufgrund der 2. Halbzeit in Ordnung. Aber die ersten 25 Minuten dürfen uns so nicht passieren, wenn wir den 2. Tabellenplatz auf lange Sicht verteidigen wollen."

Aufstellung:

Arnold, Richter, Küchenmeister, Bormann, Hille, Heineccius, Lucius, Göhler, Morgenstern, Se.Göldner, Salomon

Bank:

Lehmann, Wollmann, Jünger, Rabe

Tore:

1:0 17.min Großmann

2:0 25.min Pfennig

2:1 31.min Heineccius

2:2 43.min Morgenstern

2:3 56.min Salomon

2:4 60.min Jünger

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.