• Paul Rabe

12. Spieltag Landesklasse Mitte 2018/19 Meißner SV 08 - SG Motor Wilsdruff 0:4 (0:3)

Nach dem Sieg unserer Motoren beim Aufsteiger aus Meißen zieht man zumindest für eine Nacht an Freiberg vorbei und darf sich Spitzenreiter nennen. Doch der Weg dort hin war schwerer als das Ergebnis zu ahnen lässt. Mit Heineccius, Küchenmeister und Kohl fehlen weiterhin wichtige Spieler. Zumindest Keilholz und Kapitän Stefan Göldner kehren aus ihren Verletzungen zurück in den Kader.

Die Anfangsphase gehört den Hausherren. Meißen ist von Beginn an bemüht unsere Wilsdruffer im Spielaufbau zu stören. Dabei erarbeiten sich die 08er zahlreiche gute Aktionen. Die Gefährlichste hat Salomon nach 15 Minuten, doch sein Kopfball geht nur knapp am Tor vorbei. Im Anschluss wachen endlich unsere Rot Weißen auf und finden besser in die Partie. Die erste gute Angriffsaktion führt direkt zum 0:1 Führungstreffer. Lucius behauptet zunächst den Ball am Flügel und bedient Morgenstern im Zentrum, welcher auf Göhler ablenkt. Nach einem kurzen Haken platziert Göhler den Ball flach und überlegt in die kurze Ecke. Bereits 3 Minuten später zieht Morgenstern aus 20 Metern ab, doch sein Schuss geht denkbar knapp am Gehäuse von Meißens Torwart Hauke vorbei. Nach 35 Minuten können wir den Spielverlauf sogar gänzlich auf den Kopf stellen. Richter bekommt den Ball nach einer Spielverlagerung am 16er Eck. Aus der Drehung platziert Richter den Ball unhaltbar gegen den Innenpfosten, von wo er zum 0:2 einschlägt. Ein echtes Traumtor... Meißen muss diesen Schock erstmal verdauen, ist aber bemüht weiterhin zu attackieren. Als alle schon an die Pause denken, erzielt Lucius per Nachschuss den 0:3 Halbzeittreffer.

Meißen kommt mit viel Entschlossenheit aus der Kabine und will den Anschlusstreffer erzielen. Wir stehen jetzt tief in der eigenen Hälfte und wollen über Konter Nadelstiche setzen. In der 55. Minute verlängert Morgenstern einen weiten Abstoß von Arnold. Richter nimmt das Spielgerät auf und schießt den Ball unhaltbar ins obere Eck. Die Folge ist das 0:4 in der 55. Minute und der zweite Treffer von Richter am heutigen Tag. Doch wer jetzt denkt Meißen fällt auseinander irrt sich. Kurz darauf haben die Hausherren eine Doppelchance zum Anschlusstreffer. Bis zum Schlusspfiff hat Meißen unzählige Möglichkeiten zumindest den Ehrentreffer zu markieren. Doch entweder hat ein Wilsdruffer ein Bein dazwischen, Torhüter Arnold pariert oder man schließt nicht genau genug ab.

So endet eine durchaus umkämpfte Partie mit 0:4 für unsere Motoren. Meißen erweist sich als sehr starker Gegner und wird wohl in Zukunft, mit ihrer jungen Mannschaft, noch anderen Teams Probleme bereiten.

Aufstellung:

Arnold, Richter (71.min Wollmann), Sander, Bormann,Hille (46.min Keilholz), Lucius (84.min Dettloff), Göhler, Morgenstern, Se.Göldner, Rickert, Jünger

Bank:

Heimrich, Dettloff, St.Göldner, Keilholz, Wollmann

Tore:

0:1 26.min Göhler

0:2 34.min Richter

0:3 44.min Lucius

0:4 56.min Richter

--

Mit freundlichen Grüßen

Paul Rabe

0172/3727077

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.