• Jens Gnannt

17. Spieltag Kreisliga 2018/19: 1.FC Pirna 2 - SG Motor Wilsdruff 2 0:1 (0:0)

Die Vorzeichen für dieses Spiel standen für uns nicht gut. Danke an alle Spieler die da waren und so eine Leistung abgeliefert haben. Gefreut haben wir uns über die Bereitschaft der A-Jugendspieler Jeremi und Domenik uns zu unterstützen.

Wir begannen das Spiel in einer defensiven Grundhaltung und gaben diese auch nicht auf. Es war klar, dass wir nicht so viele Chancen bekommen werden, darum wollten wir im Gegenzug auch keine Chancen zulassen. Und das gelang uns zu 100%. Beide Mannschaften sind um einen sicheren , ruhigen Spielaufbau bemüht. Nach 12min werden die Gastgeber gefährlich, als sie einen Querpass abfangen und zentral zum Abschluss kommen. Aber Heimrich hält sicher. Nach rund einer viertel Stunde haben wir eine richtig gute Aktion über links. Braune geht steil, spielt Lau an und dieser setzt einen satten Schuss an den Pfosten. Pirna bekommt einen Freistoß zentral, aber die Mauer blockt den Ball erfolgreich. Der Großteil des Spiels findet im Mittelfeld statt. Wir haben noch eine Minichance nach einem Freistoß durch einen Kopfball von Nitschke, aber dieser geht weit über das Gehäuse. Pirna hat kurz vor der Halbzeit noch eine sehr gute Chance, aber Heimrich hält auch diesen Ball.

Was wirklich aufgefallen ist, mit welcher Disziplin alle Spieler auf dem Feld agierten. Wir halten unsere Positionen und stellen den Gegner echt vor Probleme in den gefährlichen Bereich vor unser Tor zu kommen. Diese Disziplin legen wir jetzt die letzten Spiele schon an den Tag und das ist echt Klasse.

Die 2 Halbzeit beginnt ähnlich. Wir haben ja keinen Grund etwas zu ändern. Es war klar, die Gastgeber werden den Druck erhöhen. Dann haben wir in der 55min eine richtig gute Aktion. Lau spielt den Ball zu Köhler, der läuft auf den Torwart zu, der Torwart hält , aber Köhler stürzt danach auf das linke Schlüsselbein. Wie sich im Krankenhaus herausstellt, Schlüsselbein gebrochen. Ich sehe leider nicht mehr viel vom Spiel , da ich Domenik in die Kabine begleiten muss. Ins Spiel kommt Georgi. Aber es läuft glaube ich genauso, wie wir es uns gewünscht haben. Die Gastgeber verzweifeln, da ihnen auch nicht so viel einfällt, bzw. der Sturm der Gastgeber halt auch zu harmlos agiert. Wir bekommen diese eine Chance nach einem langem Ball und Theo Neumann nutzt diese eiskalt zum 0:1 nach 84min. Ich denke , ein Sieg des Willens und der absoluten taktischen Disziplin. Leider verletzt sich Kapitano Nitschke auch noch so am Fußgelenk, das er sicher einige Wochen ausfällt. Leider Leider. Aber was wir nach der Winterpause abliefern, ist eigentlich sensationell. Ich kann nur sagen, ganz große Klasse.

Domenik und Rene, gute Besserung. Tom Jerusel geht es nach seinem Wachkoma auch wieder gut.

Aufstellung:

Heimrich, Bathke, Zschoke, St.Leischner, Braune, Neumann, Lau, Nitschke, A.Leischner, Mey, Köhler

Wechsler:

Georgi 55min für Köhler

Torschütze:

0:1 Theo Neumann 84min

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.