• Jens Gnannt

21. Spieltag Kreisliga 2018/19: SG Motor Wilsdruff 2 - Höckendorfer FV 1 1:1 (0:1)

Diesmal hatten wir es bei Regen auf dem Kunstrasen mit den zur Zeit doch sehr starken Höckendorfern zu tun. Und wir bekamen dies auch zu spüren. Trotzdem Respekt vor der von uns gezeigten Leistung. Es war alles möglich. Sieg oder Niederlage. Der Punkt geht glaube ich in Ordnung.

Das Spiel beginnt sehr verteilt. Die Gäste stehen sehr sicher und kompakt. Wir versuchen über Ballbesitz ins Spiel zu gelangen. Aber der letzte finale Pass kommt immer zu ungenau. Höckendorf kontert wie immer über Trobsch und wird wie immer sehr gefährlich. Aber Christoph und Zschoge liefern in der Innenverteidigung einen guten Job ab. A.Leischner mit der ersten guten Aktion nach 12min. Ein guter Distanzschuss. Dann Höckendorf, aber Abseits. Wir haben mehr Ballbesitz, aber die Gäste verteidigen sehr gut. Wir kommen über rechts sehr gut , aber die Eingabe findet keinen Abnehmer. Nach 27min gibt es einen Freistoß für unsere Gäste aus dem rechten Halbfeld. Ein Spieler steht völlig frei und köpft zum 0:1 ein. Das machte die Aufgabe nicht leichter. Wir haben es schwer eigene Chancen zu erarbeiten. Neumann über links und Nitschke nach einer Ecke werden gefährlich. Aber die großen Dinger haben jetzt zweimal die Höckendorfer. Und hier hält uns Torhüter Heimrich im Spiel, der zweimal glänzend pariert. So geht es mit dem 0:1 in die Kabine.

Halbzeit 2 beginnen wir stürmisch. A.Leischner mit einer Direktabnahme nach Flanke, aber der Torhüter kann klären. Dann gehen wir zu dritt ohne Gegner auf das Tor zu und schieben den Ball neben den Pfosten. Bonan versucht es mit einem schönem Schuss, aber auch dieser wird gehalten. Nach 53min geht Scholz über rechts ab, aber wieder hält der Torhüter. Nach 60min beruhigt sich das Spiel erst einmal. Die Gäste bekommen wieder mehr Raum und Luft und kommen zu Chancen. Wir werden natürlich offensiver, bringen mit Görnitz einen offensiven Spieler für Bonan. Heimrich lenkt einen Kracher der Gäste noch über die Latte. Dann wieder mal Neuman ganz stark über links, Eingabe, aber wieder kein Abnehmer. Dann haben wir Glück, das Höckendorf zweimal völlig allein vor Heimrich auftaucht und es nicht schafft, den Ball im Tor unter zu bringen. Dann werden wir noch einmal aktiv. In der 90min gibt es Ecke für uns. Und es geschieht etwas ganz seltenes. Kühne köpft den Ball super am kurzen Eck stehend ein. Ich denke, jeder von uns hat sich für Cleme mit gefreut. Und nun sind die Gäste geschockt. Zwei Minuten sind in der Nachspielzeit gespielt, da wird St.Leischner angespielt und er geht rechts alleine auf den Torhüter zu. Leider war der Winkel spitz und der Torhüter macht alles richtig, so das Leischner nur den Torhüter anschießen kann. Naja, so wäre dann der Fußball. Aber ich denke, das 1:1 ist für uns kein schlechtes Ergebnis. Damit können wir leben. Nächste Woche geht es nach Ullersdorf. Diese Mannschaft steht als erster Absteiger fest, da sie freiwillig eine Klasse tiefer gehen. Aber wir haben hier noch eine Rechnung offen, das sollten wir nicht vergessen haben.

Aufstellung:

Heimrich, Bonan, Christoph, Zschoge, Kühne, Lau, Nitschke, Scholz, Neumann, A.+St.Leischner

Wechsler:

Görnitz für Bonan 65min

Stirl für A.Leischner 81min

Tore:

0:1 27min

1:1 Kühne 90min

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.