• Paul Rabe

22. Spieltag Landesklasse Mitte 2018/19: SV Empor Possendorf - SG Motor Wilsdruff 2:0 (1:0)

Bereits am Samstag kamen einige interessante Ergebnisse in unserer Liga zustande. Wir wollten unbedingt den Matchball der gestrigen Ergebnisse nutzen und den 2. Platz fest machen. Doch leider kommt es heute anders. Possendorf setzt von Beginn an auf 2 kompakte 4er Reihen. Gleich die erste Szene sorgt für überraschende Gesichter. Schiedsrichter Jünger pfeift die Partie an, 2 Possendorfer Spieler sind bereits weit in unserer Hälfte als der Ball gespielt wird. Und eben deren 14er bekommt den langen Ball, zieht in den Strafraum und kommt zu Fall. Gleich 2 katastrophale Fehlentscheidungen in der ersten Aktion, denn das Spiel läuft zu Gunsten unserer Motoren weiter. Diese unübersichtliche Linie setzen die Unparteiischen über die gesamte Spielzeit fort. Im Anschluss kommen wir gut in die Partie und über den agilen Göhler zu vielen Eingaben von Rechts. Beste Einschussmöglichkeiten lassen Lucius in der 6. und Stefan Göldner in der 25. Minute liegen. Nach 35 Spielminuten bekommt Possendorf einen berechtigen Handelfmeter. Göschick verwandelt sicher zum 1:0. Kurz vor der Pause hat Schmidt nach einem Konter noch die Chance auf ein weiteres Tor, doch Arnold pariert. Somit geht es mit einem kleinen Rückstand in die Pause.

Im 2. Durchgang haben wir es noch schwerer in die gefährliche Zone zu kommen. Possendorf setzt weiterhin auf Konter. Nach 65 Minuten hat der eingewechselte Kohl die Riesenchance zum Ausgleichstreffer, doch leider trifft er den verlängerten Ball nicht richtig. Die letzten 10 Minuten stellen wir auf 3er Kette um, damit wir nach Vorne mehr Druck aufbauen können. In der 86. Minute kommt Possendorf zum spiel-entscheidenden Konter und erzielt das 2:0. Danach passiert nichts mehr.

Possendorf hat heute bis zum letzten gekämpft und sich diese Punkte somit verdient. Wir waren zwar spielerisch die bessere Mannschaft und hatten auch unsere Chancen, aber das Runde wollte heute einfach nicht ins Eckige. Zumal fehlte die nötige Durchschlagskraft im Strafraum.

Jetzt heißt es die Wunden zu lecken, denn kommendes Wochenende kommt mit Gröditz eine der besten Rückrundenmannschaften zu uns ins Parkstadion.

Aufstellung:

Arnold, Dettloff (78.min Wollmann), St.Göldner, Bormann, Hille, Heineccius, Lucius (60.min Richter), Göhler, Morgenstern (Kohl), Se.Göldner, Salomon,

Bank:

Richter, Kohl, Wollmann, Jünger

Tore:

1:0 35.min Göschick

2:0 86.min E. Schmidt

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.