23. Spieltag Landesklasse Mitte Saison 2018/19: SG Motor Wilsdruff - FV Gröditz1911 2:1 (1:1)

Zum vorletzten Heimspiel dieser Saison erwarteten unsere Motoren mit Gröditz eine der besten Rückrundenmannschaften dieser Saison. Am letzten Spieltag schlug die Mannschaft um Torjäger Zeller den Hainsberger SV mit 7:3. Wir waren also gewarnt. Leider ließ das Niveau am heutigen Tag etwas zu wünschen übrig. Gröditz' Spiel war komplett auf den schnellen Zeller ausgerichtet. Teilweise wollte die Mannschaft von Gästetrainer Kaiser gar nicht am Spielgeschehen teilnehmen.

So zeigt Zeller nach bereits 5 Minuten seine ganze Klasse. Nach einem weitergeleiteten Ball von Großmann ist er auf und davon. Die Folge ist das 0:1. Solche Konter können wir über die gesamte Spielzeit nicht vollständig verhindern. Wir bleiben unserer Linie treu und wollen über spielerische Mittel zum Erfolg kommen. Gleich zweimal hätte es in der Folge einen Elfmeter für uns geben können. Das erste Mal übersieht der Unparteiische ein Handspiel und beim zweiten Mal wurde Bormann am Sprunggelenk getroffen. Danach hat Bormann nach Freistoß von St.Göldner eine gute Kopfballchance. Im Anschluss ist Zeller kurz vor dem 0:2, doch Arnold verhindert Schlimmeres. Ab der 25. Minute haben wir unsere beste Phase in der Partie. Zunächst ist es Kapitän Stefan Göldner der zweimal nach Kopfball scheitert, bevor Hille nach super Vorarbeit von Lucius das mittlerweile verdiente 1:1 erzielt. In der 38. Minute wird Stefan Göldner mustergültig von Wollmann in Szene gesetzt. Doch sein Abschluss geht weit am Tor vorbei. Kurz vor der Pause verletzt sich Morgenstern am Knie und muss das Spielfeld verlassen. In diesem Sinne wünschen wir Yves eine gute Besserung.

Im 2. Durchgang ersetzt Richter die Offensivposition von Morgenstern.

Bereits eine Minute nach Wiederanpfiff ist es wieder der agile Zeller. Doch Arnold entschärft die Situation. Nach 49 Minuten setzt Bormann einen Kopfball knapp über das Tor. In der 55. Spielminute liegt der Führungstreffer für uns in der Luft. Zunächst prüft Richter mit einem satten Fernschuss Lotzmann im Gästetor, die anschließende Eingabe versemmelt Richter aus 3 Metern Entfernung. Nach 67 Minuten setzt sich Zeller gegen Bormann durch und kommt im Strafraum zu Fall. Eine 50:50 Entscheidung die zu unseren Gunsten ausfällt. Eine Minute später ist es Hille, der mit einem Doppelpack das 2:1 erzielt. Bis zum Spielende flacht das Niveau noch mehr ab. Zusätzlich verhindern viele unnötige Spielunterbrechungen einen besseren Spielfluss. Gröditz kommt zwar noch zu einigen Ansätzen, aber klare Chancen können die Gäste kaum kreieren. Nach 94 Minuten pfeift Schiedsrichter Schmieder die Partie ab.

Wir freuen uns über 3 hart erarbeitete Punkte mit dem Wissen, um kommenden Samstag in Freital bestehen zu wollen, muss eine deutliche Leistungssteigerung her.

Aufstellung:

Arnold, St.Göldner, Bormann, Hille, Kohl (75.min Küchenmeister), Lucius (80.min Dettloff), Göhler, Morgenstern (46.min Richter), Se.Göldner, Wollmann, Knop

Bank:

Richter, Dettloff, Küchenmeister, Salomon

Tore:

0:1 5.min Zeller

1:1 36.min Hille

2:1 69.min Hille

Zuschauer: 50

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.