• Jens Gnannt

26. Spieltag Kreisliga 2018/19: SV Pretschendorf 1- SG Motor Wilsdruff 2 1:1 (1:1)

Für uns hatte das Spiel eigentlich keine Bedeutung mehr, aber es hatte dann doch eine gewisse Brisanz zu bieten. Würden die Hausherren das Spiel gewinnen, stünde unser Ortsnachbar Mohorn auf einem Abstiegsplatz. Nur bei eigenem Sieg und unserer Hilfe konnte dies verhindert werden. Letzter Spieltag , danach Abschluss und vielleicht fehlende Motivation? - Davon kann keine Rede sein!

Wir spielen 90min ohne uns irgendwie hängen zu lassen. Am Anfang passiert nicht viel, wir spielen viel zu ungenau. Aber wir kommen besser ins Spiel und werden gefährlich. Vor allem Christoph Clemens aus der Innenverteidigung will es diesmal wissen. Er wird zweimal nach Standards gefährlich. Aber nach 20min muss A.Leischner eigentlich die Führung erzielen. Er wird in der Mitte schön frei gespielt und läuft auf den Torhüter zu. Dieser hält und der Nachschuss geht leider nur an das Außennetz. Aber auch Pretschendorf wird nach vorn aktiver. Kurz vor der Halbzeit wird ein langer Ball von den Gastgebern geschlagen. Verlängerung per Kopf und plötzlich steht der Stürmer allein vor Heimrich und verwandelt zum 1:0. Aus dem darauf folgenden Anstoß entsteht sofort ein Angriff, der eine Ecke bringt. Und wer nickt den Ball ein, Clemens Christoph. Halbzeit.

Wir kommen besser aus der Kabine. Wieder Ecke für uns, wieder Christoph, der Torwart hält, der Nachschuss wird dann auf der Linie geklärt. Aber dann kommen die Gastgeber. Sie mussten ja eigentlich nur gewinnen. Heimrich zeigte jetzt sein ganzes Können. Er musste zweimal mit sehr guten Paraden klären. Einmal nach einem Solo, dann nach einem Schuss von der 16Meter Grenze. Wir bekommen nun Räume zum kontern, machen aber zu wenig daraus. Beide Mannschaften können das 2 Tor machen, aber es bleibt beim 1:1.

Am Ende wird man sehen, in wie weit sich Mannschaften zurückziehen oder Ähnliches. Wir haben das Saisonziel auf alle Fälle geschafft. Klassenerhalt. Was nun kommt, werden wir sehen. Aber das ist Zukunftsmusik. Gerade die 2. Halbserie war ja nicht gerade einfach. Trainingsbeteiligung und auch Bereitschaft der Spiele waren eher Mau. Da muss man die Geduld von Stephan als Trainer mal loben. Hoffen wir, das sich diese Sachen in der nächsten Saison ändern. Positive Anzeichen dafür gibt es genug. Die Mannschaft ist eine dufte Truppe.

In diesem Sinne auch an den super Sponsor Autoservice Tamme und an die Fans, schöne Sommerzeit. Ein besonderer Dank auch noch mal an den Co.Trainer Sven Zschoge, der erst mal aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einlegt.Ich hoffe, wir sehen uns öfters.

Aufstellung:

Heimrich, Bonan, Christoph, Zschoge (MK), Kühne, May, St.+A.Leischner, Koralewskie, Neumann, Leischner D,

Wechsler:

Georgi , Stirl, Schober

Tore:

1:0 44min

1:1 Christoph 45min

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.