• SG Motor Wilsdruff

6. Spieltag Kreisliga 19/20: SV Dorfhain - SG Motor Wilsdruff II 0:3 (0:0)



Bei viel Wind , aber auch viel Sonne fand das Spiel der beiden Mannschaften in Dorfhain auf dem Rasen statt. Sicherlich war es keine Offenbarung , was beide Teams boten, aber wir nehmen die 3 Punkte natürlich gern mit nach Hause, es war sicherlich auch kein unverdienter Sieg.

Beide Mannschaften sind von Anfang an um Sicherheit bemüht. Das Spielen bei dem Wind  ist nicht so einfach, aber es kommt in der Offensive von beiden Mannschaften fast nichts in Halbzeit 1. Wir haben zwei Chancen durch Freistöße, aber das Tor treffen wir nicht. Dorfhain wird zweimal gefährlich , weil sich bei uns in der Abwehr wieder der Fehlerteufel eingeschlichen hat. Da haben wir Glück, dass Dorhain im Abschluss sehr schwach ist. Der Aufreger in der ersten Halbzeit ist wohl die Schauspieleinlage des Heimstürmers im Strafraum. Warum es da kein Gelb wegen Schwalbe gibt, bleibt ein Rätsel. So geht es wieder mit einem 0:0 in die Halbzeit. Wir haben es diese Serie noch  nicht geschafft zur Halbzeit zu führen. Deshalb waren wir doch ganz optimistisch für Halbzeit 2.


Wir haben nun den Wind im Rücken und beginnen mit mehr Energie. Aber dann kommt erst mal der Auftritt des Schiedsrichters. Er schickt einen völlig verdutzten Sven Rickert mit Gelb/Rot vom Platz. Unser Spieler hatte Kritik am Laufweg seines Kameraden Salomon geäußert. Dies bezog der Schiedsrichter auf seine Person, obwohl das völlig absurd  war. Trotz fünf-Minütiger Diskussion ging er nicht von der Ampelkarte ab. Aber wir zeigen eine Reaktion. Der zur Halbzeit eingewechselte Hellwig erspielt sich eine sehr gute Chance. Der Torwart hält zwar, aber Jünger wird beim versuchten Nachschuss gefoult. Auch hier muss man ehrlich sagen, ein recht schmeichelhafter Elfmeter. Aber St. Leischner ist das egal, er verwandelt zum 1:0 in der 56min. Das spielt uns in die Karten. Die Gastgeber dezimieren sich wenig später selber mit einer Ampelkarte. Nun kommt die Zeit des H.Jünger auf unserer rechten Seite. Immer wieder kurbelt er auf dieser Seite unsere Angriffe an. Bei seiner dritten guten Aktion spielt er eine Flanke auf den startenden Salomon,welcher mit einem schulmäßigem Kopfball zum 2:0 vollendet. Das Tor fällt in der 80.min. Von Dorfhain kommt doch recht wenig. Torhüter Kühne hütet seinen Kasten souverän. Das 3:0 macht St.Leischner in der 90min. Den Treffer erzielt er mit einem schönen Flugkopfball. Das ist nun schon sein zweiter Doppelpack  hintereinander. Nach 6Minuten Nachspielzeit ist dann Schluss.

Nun geht es zur Reserve des Hainsberger SV. Sicher nicht einfach. Aber auch da wollen wir den nächsten Dreier.


Aufstellung:

Kühne, Bathke, Zschoge (MK), Niedenzu, Jünger, Butzek (63min May), St.Leischner, A.Leischner ( 85min Michel), Rickert, Salomon, Leier (45min Hellwig)

Ohne Einsatz: Stirl

48 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.