6. Spieltag Kreisliga: SG Motor Wilsdruff II - Höckendorfer FV 4:0 (0:0)

Das Spiel fand bei schönem Wetter auf dem Kunstrasen statt. Der Wind wehte ein klein bisschen böig. Die Höckendorfer wollten das Spiel eigentlich verlegen, was wir aber nicht wollten. Vielleicht ist damit die von Anfang an vorhandene Aggressivität der Gäste zu erklären. Die letzten Spiele verliefen eigentlich recht ordentlich. Wir spielten am Anfang zu ungenau, was uns nicht zum Abschluss kommen ließ.

Da es genügend Freistöße gab, kam unsere erste nennenswerte Aktion auch nach einem solchem zustande. Aber wir wurden zweimal abgeblockt. Dann wurde es noch hektischer. Die Gäste bekamen eine gelbe Karte wegen Foulspiel. Der selbe Spieler verletzte sich wenig später. Als er wieder aufs Spielfeld kam, wurde er wieder ermahnt, da er sich nicht angemeldet hatte, was eine gelb/rote Karte zur Folge hatte. Die Gemüter der Gäste waren nun leicht erhitzt. Wir behielten zu jeder Zeit die Ruhe und spielten unser Spiel weiter. Gefährlich für uns wurde es, wenn die Gäste lange Bälle spielten und ihr Stürmer Trobsch an den Ball kam. Aber wir hatten das sehr gut im Griff. Bei uns wurde es meist gefährlich, wenn Neumann über die linke Angriffseite kam. Aber er bekam den Ball nicht im Tor der Höckendorfer unter. In der 39. Minute verletzte sich Lukas Zschoge und Tom Leier kam ins Spiel. Wir verstärkten somit die Offensive. Aber es ging torlos in die Kabinen.

Wir kamen entschlossen aus der Kabine. Gleich nach Anpfiff hatten wir Pech, dass uns der Vorteil abgepfiffen wurde, Leier wäre durch gewesen. Aber ich muss hier auch nochmals sagen, wir können froh sein, das wir ein erfahrenes Trio als Schiedsrichter hatten. Ich weiß nicht, was sonst alles passiert wäre. Dann spielte sich Dettloff bis in den Strafraum durch, aber der Abschluss war leider zu schlecht. Wir wurden nun aber zwingender. In der 51. Minute wechselten wir erneut, Lehmann kam für Hentschel. Dann sorgte Mey mit einem Fehlpass im Mittelfeld noch mal für Aufregung. Zu unserem Glück konnten die Gäste diese Möglichkeit allerdings nicht nutzen. In der 56. Minute holte sich der Schiedsrichter die Kapitäne zu sich und kündigte eine verschärfte Spielführung an. Eine Minute später zückte er die gelbe Karte für die Gäste und von da an wurde es ruhiger auf dem Feld. Wiederum nur eine Minute später wurde Leier lang geschickt und vom Torhüter klar von den Beinen geholt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte er selbst. Nun gelangen uns wirklich gute Spielzüge, wir waren richtig im Spiel. Lehmann spielte sich über links herrlich durch, der Ball geht aber am langen Pfosten vorbei. Es dauert bis zur 70. Minute, bis wir uns erneut belohnten. Diesmal machte es Dettloff besser. Er ging über links in den Strafraum und schob überlegt zum 2:0 ein. Wir wechselten nochmals, Gerold kam für Sander. In der 77. Minute spielte Dettloff Leier frei und der vollendete zum 3:0. Da waren sicher die Messen gelesen. In der 85. Minute wurde Leier erneut im Strafraum gefoult. Diesmal verwandelte Lehmann sicher. Am Ende ein völlig verdienter Sieg. Sehr gut war diesmal, das wir mit absoluter Ruhe unser Spiel durchgezogen haben.

Nächste Woche sicher wieder ein schweres Spiel in Graupa. Aber wir sind glaube ich jetzt gut am Laufen.

Aufstellung:

Tor :          Heimrich

Abwehr:    Mey,Hensel, Zschoge, Jerusel

Mittelfeld:  Lau, Sander, Hellwig, Hentschel, Dettloff

Sturm:      Neumann

Wechsel: Tom Leier für Lucas Zschoge 42min

              Christian Lehmann für Till Hentschel 51min

              Patrick Gerold für Tim Sander 76min

Nicht zum Einsatz kamen: Markus Stirl und Louis Butzek

Tore:  1:0 Tom Leier 56. Foulelfmeter

          2:0 Florian Dettloff 70.

          3:0 Tom Leier 77.

          4:0 Christian Lehmann 85. Foulelfmeter

52 Ansichten

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.