• SG Motor Wilsdruff

Kreisliga 19/20: SpG Lohmen/ Wehlen - SG Motor Wilsdruff II 5:1 (3:0)


Leider kann ich auch heute nichts positives vom Spiel der 2. Männer berichten. Nach der Pokalniederlage vorige Woche setzte es auch diesmal eine heftige Pleite beim starken Aufsteiger. Die Niederlage war allemal verdient, aber natürlich können wir so nicht weitermachen. Sicher fehlten wieder Spieler von hoher Qualität, aber auch das wird immer so sein. Wir kamen auch nie richtig in das Spiel und machten auch nicht so viel richtig. Eigentlich war es wie gegen Kesselsdorf, nur dort hatten wir auch bessere Phasen. Davon war am Samstag nicht viel zu sehen. Schon nach vier Minuten das 1:0 für die Gastgeber, aber das war ein richtig guter Spielzug. Angriff über rechts, Flanke genau auf den mitlaufenden Spieler, Kopfball, Tor. So einfach geht Fußball. Wir versuchten Sicherheit ins Spiel zu bringen, aber machen dadurch das Spiel absolut berechenbar und langsam. Die Gastgeber standen mit einer Viererkette und zwei Sechsern absolut defensiv. Wenn man dann nicht mal schnell in die Spitze oder über die Außen spielt, gelingt nicht viel. Und genauso war es bei uns leider. Nach 20min gab es einen Freistoß für die Hausherren, wäre kein Problem für Heimrich gewesen, aber Zschoge befördert den Ball ins eigene Tor. Das machte die Sache nicht einfacher. Lohmen wurde dadurch natürlich noch sicherer und setzte immer wieder gefährliche Nadelstiche. Dann machen wir in der Abwehr noch einen richtigen Patzer, die Gastgeber sagen Danke und es steht 3:0 nach 33min. Leider gelingt uns in der Offensive fast nichts, da auch kein Ball ankommt in der Spitze oder auf den Außen. Am Ende können wir froh sein, das Heimrich noch dreimal klärt, es hätte noch höher stehen können. Wir wechseln kurz nach der Halbzeit, Mey kommt für Niedenzu und wir werden ein bisschen stärker. Sicher sind die Gastgeber auch ganz schön gelaufen und werden müder. Dann zeigt Salomon seine Stärke, Balleroberung rund 30Meter vor dem Tor und unwiderstehlicher Antritt mit Ball. Er geht alleine durch und schafft das 1:3. Da keimte wieder Hoffnung, schließlich hatten wir bisher zur Halbzeit noch nie geführt. Es waren 65min gespielt. Wir wurden natürlich Offensiver, aber was uns immer wieder fehlte, war die Gefährlichkeit. Es kamen einfach keine großen Chancen zu Stande, weil wir immer wieder Ungenauigkeiten im Spiel hatten. Auch fehlte der Mann auf dem Feld, der mal lautstark dirigierte und das Spiel ordnete. Genau das brauchen wir in so einer Situation auch mal. Die 2 Tore in der 85. und 90. Minute sind uninteressant. Wir waren natürlich offen und der Gegner konterte gut. Das ist normal so. Wir haben ja auch nur ein Spiel verloren, aber wir sollten uns doch hinterfragen, vor allem bezüglich der Trainingsbeteiligung und der Einstellung zum Spiel. Das passt zur Zeit nicht. Ist meine Meinung. Keiner geht durch diese Liga ohne Niederlage, wenn eine Mannschaft das schafft, dann ist sie auch so gut. Aber so einfach sollte man die Punkte nicht liegen lassen. Nächster Gegner ist Höckendorf, da brauche ich nicht viel sagen. Wir müssen uns aus der Misere selber befreien und das schnell. Es sind Alle gefragt.

Aufstellung: Heimrich, Bathke( ab 79min Butzek) , Zschoge, Christoph, Niedenzu(ab 50min Mey), Sander(ab 85min Michel), Jerusel, Jünger, Neumann, Leier, Salomon

41 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.