Kreisliga A Spieltag 4: SV Wacker Mohorn 1 - SG Motor Wilsdruff 2 2:1(1:1)


Bei herlichem Fussballwetter mussten wir zum Derby nach Mohorn und kehrten mit einer völlig unnötigen und bitteren Niederlage nach Hause zurück. Unser Team war gut besetzt und auch motiviert. Aber eine gewisse Nervosität war auch zu spüren.

Es begann alles gut, wahrscheinlich zu gut für uns. Nach 3 Minuten nutzte Joel Salomon einen Fehler des Mohorner Torhüters zum schnellen 0:1. Jetzt hatten wir das Spiel voll im Griff. Wir hatten ganz viel Ballkontrolle und kamen immer wieder über die Außenbahnen vor das Mohorner Gehäuse. Was aber fehlte, war der richtige Zug zum Tor. Mit laufender Spielzeit wurden wir , man möge mir den Ausdruck nicht übel nehmen, überheblich. Und um so stärker wurden dadurch die Gastgeber, die natürlich hoch motiviert waren. Nach 33 Minuten musste Adrian Klein im Tor sein ganzes Können aufbieten um einen Kopfball zu entschärfen. Der Nachschuss ging über das Tor. Das war die erste gute Aktion der Mohorner. Aber in der 38. Minute machten es die Gastgeber besser, sie spielten einen langen Ball über rechts, die Seite war völlig blank, und erzielten das 1:1. Nun wurden wir wieder aktiver. Jetzt gab es einige strittige Aktionen, so als Nouan sich links durchspielte, der Schiedsrichter aber auf Aus und Abstoß entschied. Joel kam noch zu einem sehr guten Kopfball , das war es dann auch.

Nach der Pause wurden wir sofort wieder aktiv und Joel hatte gleich wieder eine gute Chance. Aber diesmal hielt der Torhüter. Wir hatten wieder die Kontrolle, Mohorn hielt natürlich mit Kampf dagegen. Clemens Kühne und Joel wurden gefährlich, aber die großen Chancen fehlten. Nach 56 Minuten kam dann das, was nicht passieren durfte. Ein langer Ball auf den abseitsverdächtigen Angreifer welcher den Ball in die Mitte legte. Dort entschied der Unparteiische dann auf Freistoß genau an der Strafraumgrenze. Unsere Mauer sprang hoch und der Mohorner Spieler schob den Ball klug unter der Mauer zum 2:1 ein. Was jetzt kommen würde war klar. Die Gastgeber verteidigten mit Mann und Maus. Erst einmal kam kein Spielfluss mehr zustande . Immer wieder gab es Unterbrechungen. Aber dann wurden wir noch mal besser. Und die Chancen kamen. Vor allem der eingewechselte Christian Lehmann brachte frischen Wind ins Spiel. So hätte Clemens Kühne zweimal mit den Kopf treffen können, aber leider fand der Ball den Weg ins Tor nicht. Lehmann kam über rechts gefährlich, fand aber in der Mitte keinen Abnehmer. Mohorn konterte auch zwemal gefährlich, den Platz dazu hatten sie jetzt natürlich. Wir hatten hinten völlig auf eins gegen eins umgestellt. Am Ende reichte es nicht mehr zum Ausgleich. Im Fußball zählen nur die Tore ,nichts anderes. Kampf versetzt bekanntlich Berge, davon hatte Mohorn mehr zu bieten. Wir hoffen am Wochenende auf einen besseren Ausgang.

Aufstellung:Adrian Klein, Tom jerusel, Lukas Zschoge, Rudi Keilholz, Clemens Kühne, Hendrik Jünger, Theo Neumann, Franz Hellwig, Sven Rickert, Joel Salomon, Marcus Stirl

Wechsler: Nouan Conde 21min für Marcus Stirl

Christian Lehmann 55min für Tom Jerusel

Luis Butzek 68min für Theo Neumann

Max Hähnel 65min für Rudi Keilholz


Nicht eingesetzt wurde Max Robst

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen