Kreisoberliga 1. Spieltag: SG Motor Wilsdruff 2 - SV Rabenau 0:5 (0:0)

Bereits in der vierten Ferienwoche startet diesmal das Abenteuer Kreisoberliga für unsere 2. Männermannschaft.Natürlich war abzusehen, dass sich dort noch Spieler im Urlaub befinden.. Das galt auch für unsere Vorbereitung mit nur einem Freundschaftsspiel und einer doch eher sehr überschaubaren Anzahl an Spielern im Training. Neuzugang Benjamin Gottwald kam nach einem Training so zum Startelfdebüt. Er machte seine Sache sehr ordentlich. Die neuen Spieler Dani Richter und Izzy sind noch verletzt.

Leider endete unsere Premiere in der Kreisoberliga mit einer kalten Dusche für uns . Unsere Gäste aus Rabenau erteilten uns in der 2. Halbzeit innerhalb von 30 Minuten natürlich eine Lektion in dem, was uns in dieser Klasse erwarten kann. Aber man muss auch festhalten, das die Mannschaft in den 60 Minuten davor eine gute Leistung abgeliefert hat. Alle Spieler haben ihre Leistung abgerufen und sich taktisch an die Marschrute des Trainers gehalten. Es war in der 1. Halbzeit sicher kein hochwertiges Spiel ,aber es gab auch keinen Grund unserer Mannschaft irgendetwas vorzuwerfen. Außer einem Pfostenschuss für jede Mannschaft gab es in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen. Alles in allem war es komplett ausgeglichen.

Auch Halbzeit 2 begann so, wir waren gut im Spiel und ließen hinten nicht viel zu. Ein langer Ball der Gäste beendete aber das Ganze und das Spiel stellte sich komplett um. Wir unterschätzen den Ball, der Stürmer der Gäste nahm den Ball an und vollendete sicher. Was jetzt auch sofort kam, war eine gewisse Unsicherheit und kurz nach dem Gegentor bekamen die Gäste einen Elfmeter und verwandelten diesen zum 0:2. Danach verließen wir für 10 min unsere taktische Marschroute und wurden dafür arg bestraft. Das war natürlich schon bitter, aber so kann es gehen. Die Rabenauer haben uns schon gezeigt, das es eine andere Klasse ist, in der wir jetzt spielen. Allerdings wusste das die Mannschaft natürlich auch. Leider werden wir auch nächste Woche noch Spieler im Urlaub haben, aber dann ist das halt so. Die Saison ist lang . Wir können natürlich nicht mit dem Ergebnis zufrieden sein, aber die Mannschaft hat auch gute Sachen gezeigt, darauf können wir auf alle Fälle aufbauen. Man muss Niederlagen auch respektieren können und daraus lernen. Es gibt überhaupt gar keinen Grund, irgendetwas schlecht zu reden.

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen