Kreisoberliga 3. Spieltag: SG Motor Wilsdruff 2- SV Stahl Altenberg 1 4:1 (0:0)

Es ist vollbracht. Die 2.Männer der SG Motor Wilsdruff hat den ersten Sieg in einer Kreisoberligastaffel eingefahren. Und am Ende auch verdient.

Es ging flott los, auf dem Kunstrasen, bei schönem Fußballwetter. Nach 3 Minuten tankt sich Joel Salomon nach Pass von Louis Butzek durch die gegnerische Abwehr und scheitert erst am Torhüter. Wir übernehmen die Initiative auf dem Spielfeld , die Gäste verlegen sich aufs Kontern. Die ganz großen Chancen bleiben aber noch aus. Florian Dettloff scheitert mit einem schönem 20 Meter Schuss am Torhüter. Nach 16 Minuten bekommen die Gäste einen Eckball . Louis Butzek köpft den Ball von der Linie. Wir haben 3 sehr gute Freistoßmöglichkeiten, die wir aber alle liegen lassen. Das geht natürlich besser. Torjäger Joel Salomon scheitert noch einmal am Torhüter und Tom Jerusel setzt noch einen Fernschuss über das Tor. Dann ist Halbzeit.

Wir beginnen wieder mit mehr Aktionen. Aber es bleibt ungefährlich. Dann muss unser Torhüter Luca Schäfer einen Freistoß der Gäste entschärfen. Und wie aus dem Nichts fällt plötzlich das 0:1 für unsere Gäste. Nach einem Fehler in der Hintermannschaft müssen die Gäste den Ball nur ins Leere Tor schieben. Jetzt war der Faden auf alle Fälle erst mal gerissen. Als dann noch eine Gästespieler allein auf Torhüter Luca Schäfer zuläuft, hätte es auch für uns ganz schwer werden können. Zum Glück rollt der Ball neben das Tor. Und wir fangen uns danach wieder. Wir werden offensiv wieder druckvoller. Aber es dauert bis zur 72. Minute, da erläuft sich Patrick Gerold einen langen Pass auf der rechten Angriffsseite. Seine scharfe Flanke köpft ein Altenberger ins eigene Tor. Nun wollen wir mehr. Acht Minuten später fängt Florian Dettloff einen Abschlag des Torhüters ab, läuft auf das Tor zu und verwandelt mit schönem Schuss aus 16 Metern. Nun machen die Gäste natürlich auf. Paul Niedenzu spielt einen Pass auf Theo Neumann, der geht über die rechte Seite, Flanke in die Mitte und Joel Salomon schiebt den Ball zum 3:1 ein. da waren 86 Minuten gespielt. In Minute 90+3 verwandelt Paul Niedenzu dann noch einen Freistoß ganz stark. Danach ist Schluss. Unsere Fans spenden uns danach viel Beifall. Auch war unser Sponsor Autowerkstatt Tamme vor Ort und konnte den Sieg live erleben.

Nächste Woche geht es am Sonntag 15:00 nach Pesterwitz. Wir sollten den Sieg nutzen und mit viel Courage ins Spiel gehen. Ich hoffe, wir sind angekommen in der Kreisoberliga.


Aufstellung:Luca Schäfer, Stefan Göldner, Paul Niedenzu, Patrick Herold,Tom Jerusel, Clemens Kühne, Joel Salomon, Florian Dettloff, Tom Leier, Lucas Zschoge, Louis Max Butzek


Wechsel: Benjamin Gottwald für Louis Butzek 59min

Theo Neumann für Tom Jerusel 75min

Maximilian Robst für Stefan Göldner 90min

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen