Landesklasse Mitte 6. Spieltag: SG Motor Wilsdruff - Meißner SV 3:1(0:0)

Wilsdruff gewinnt gegen Meißen trotz Unterzahl.

Am 6.Spieltag war der Meißner SV im Parkstadion zu Gast. Stefan Minge hatte heute wieder mehr Auswahl an Spielern zur Verfügung. Er ließ die erfolgreiche Mannschaft vom letztem Pokalwochenende wieder anfangen. Es rückte nur Yves Morgenstern für den verletzten Tim Sander in die Startelf.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Die Wilsdruffer Mannschaft spielte die 1. Halbzeit nicht aggressiv genug und ließ den Meißener Spielern immer wieder Platz zum Kombinieren. Dazu kam in der 25.noch eine gelb-rote Karte für Antonio Knop hinzu. Jetzt war Stefan Minge gezwungen umzustellen. Jörg Göhler musste das Feld verlassen und Sebastian Göldner kam herein und rückte in den Abwehrverbund. Meißen versuchte nun den Vorteil zu nutzen, kam aber nicht zu klaren Möglichkeiten.

Die zweite Halbzeit begann Meißen mit dem Willen die Überzahl auszuspielen. Wilsdruff spielt weiterhin zu passiv. So kam es in der 49.min folgerichtig zum 1:0 für Meißen. Niklas Frenzel schoss den Ball bei einem Klärungsversuch ins eigene Tor. Aber schon mit dem nächsten Angriff für Wilsdruff wurde Roma Stührenberg im Strafraum gefoult und Yves Morgenstern verwandelte den Elfmeter sicher.

Ab jetzt war es ein anderes Spiel. Wilsdruff war jetzt griffig und wollte das Spiel auch in Unterzahl gewinnen. Defensiv wurden jetzt die Räume gut zugemacht und aggressiv verteidigt.Nach vorn ging es jetzt zielstrebiger. In der 60.min ließ Maurice Englicht eine Riesenchance zur Führung aus. Dafür machte er es 5 min. später besser und schoss das 2:1 Führungstor. Die Abwehr stand jetzt sicher und Michael Arnold klärte alles was aufs Tor kam. Roma Stührenberg schloss in der 90. Min noch ein Konter klasse ab und erzielte den 3:1 Endstand.

Nächste Woche geht es mit dem Sonderbus nach Riesa. Wenn man hier punkten will, sollte aber eine konzentrierte Leistung von Anfang an abgeliefert werden.


94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen