top of page

LSV Gorknitz 1 - SG Motor Wilsdruff 2 4:3 (2:1)


Einen Tag nach dem Spiel ist es dem Verfasser noch schwer, seinen Ärger über das Spielergebnis zu verbergen. Im Fußball geht es immer noch oft so lange, bis der Schiedsrichter das Spiel abpfeift.

Das Spiel begann gut. Wir übernahmen sofort die Initiative, wissend, dass es auf dem kleinen Platz in Gorknitz viele Aktionen vor den Toren geben würde. Bereits nach sechs Minuten bekamen wir jedoch den ersten Dämpfer, als die Gastgeber das erste Mal vor unser Tor kamen. Trotzdem blieben wir am Drücker. Unser erster guter Abschluss war ein Freistoß, aber ohne Erfolg. Der zweite Versuch war besser, aber ein Gegner konnte dazwischen gehen. Dann kam der nächste Dämpfer, als die Gastgeber in unsere Hälfte kamen und ein Schuss von der 16-Meter-Linie trafen. Das war das 2:0 nach 19 Minuten.

Paul May brachte Bewegung ins Spiel. Er ging zweimal über links durch und infolge dessen erzielte Franz Hellwig das 1:2. Kurz danach gab es Elfmeter für uns, aber leider scheiterte Tom Leier am Torwart.

In der zweiten Halbzeit begann das Spiel zerfahren. Die Gastgeber standen tiefer, und wir spielten ungenau, was es uns schwer machte, vor das Tor zu kommen. Es wurde noch schlimmer, als die Gastgeber ein Kopfballduell gewannen und sofort mit einem Schuss von 20 Metern trafen. Florian Dettloff erzielte dann jedoch das 2:3. Trotz gefährlicher Konter von Gorknitz konnten wir durch Paul May den Ausgleich erzielen.

In den bitteren 4 Minuten Nachspielzeit kam es zu einem unglücklichen Tor für die Gastgeber, nachdem Adrian den Ball durch die Hände gleiten ließ. Trotzdem hat das Team eine tadellose Leistung gezeigt. Im nächsten Heimspiel sollten wir alle noch besser spielen und die 3 Punkte holen.

103 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page