9. Spieltag Sachsenliga 19/20: SV Eintracht Niesky - SG Motor Wilsdruff 2:0 (0:0)



Die Wilsdruffer Mannschaft wurde heute vom Co-Trainer Enrico Knop betreut, da unser Trainer Paul Rabe mit seiner Frau zur Entbindung im Krankenhaus war. Das Spiel beginnt für Wilsdruff vielversprechend. Schon in der 3.min hatte L.Lucius eine sehr gute Chance zum 1:0. Die Halbzeit ist insgesamt spielerisch sehr ausgeglichen. So hat T.Hille noch eine gute Kopfballgelegenheit und auch Niesky hat zwei Gelegenheiten in Führung zu gehen. Das Schiedsrichtergespann agiert mit einer großzügigen Spielleitung, was aber oft sehr einseitig zu Gunsten der Heimmannschaft ausgelegt wird. Dies führt dazu, dass das Spiel immer härter und hektischer wird. In der zweiten Halbzeit macht Niesky mehr Druck und nutzt die „großzügige“ Auslegung von sportlicher Härte durch das Schiedsrichterkollektiv richtig aus. Wilsdruff stemmt sich dagegen und kann durch starke Paraden von M.Arnold und gute Abwehrarbeit das Spiel offen halten. Zwei gute Konter über Y.Morgenstern haben leider nicht den erhofften Erfolg. So entscheidet eine Standartsituation das Spiel. Der ehemaliger Dynamo Spieler Robert Koch verwandelt einen Freistoß in der 81. unhaltbar zur 1:0 Führung für die Hausherren. Nun versucht Wilsdruff natürlich alles um den Ausgleich zu erzielen. Das bietet Niesky Räume zum Kontern, welche in der 92. Spielminute zum 2:0 genutzt werden. Negativer Höhepunkt aus Sicht der Wilsdruffer ist noch die rote Karte für G.Bormann. Wenn der Schiedsrichter seine Linie durchgezogen hätte, wäre hier eine gelbe Karte angemessen gewesen. Die Punkte bleiben damit leider in Niesky. Aber die Einstellung der Mannschaft stimmt und das wird sich in der nächsten Zeit auch in Punktgewinnen zeigen.

62 Ansichten

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.