Kreisoberliga 5. Spieltag: SG Motor Wilsdruff 2 - LSV Gorknitz 1 3:2 (2:2)


Der Wettergott meinte es nochmals gut mit Allen, bei herlichstem Spätsomerwetter konnte das Spiel in Wilsdruff auf dem Kunstrasen statt finden. Erst gab es für unseren Joel Salomon die Torjägerkanone aus dem Kreisliga A Aufstiegsjahr und dann 3 Pukte für uns.

Das Spiel begann ohne große Abtastphasen. Unsere erste gute Aktion ist ein langer Diagonalball auf Tom Leier, aber seine Flanke ist zu scharf. Aber die Gäste sind auch sofort präsent. Luca Schäfer muss gleich am Anfang eine Chance der Gäste entschärfen. Aber nach 10 Minuten hat er keine Chance, als die Gäste aus dem Mittelfeld heraus einen Heber sehr schön in unser Tor bringen. Aber geschockt sind wir nicht. Joel Salomon wird schön freigespielt, trifft aber nur den Pfosten. Dann bringt Lucas Zschoge einen Freistoß auf Henrik Jünger, aber der kann den Torhüter der Gäste nicht überwinden. Kurz darauf bekommen die Gorknitzer einen Freistoß , rund 22 Meter vor unserem Tor, Mittelstürmerposition. Und den verwandeln sie blitz sauber, der Ball landet vom Schützen aus im linken oberem Dreiangel. Damit steht es 0:2 nach 21 Minuten. Aber wer uns kennt weiß, dass dies zu dieser Zeit noch kein Grund zur Hektik ist. Und das zeigen wir auch. Wir kommen viel über lange Bälle, aber das 1:2 nach 34 Minuten spielen wir sehr gut aus. Der Ball geht über 4 Stationen über links und landet am Ende bei Joel Salomon, der den Ball in der Mitte nur noch ins Tor schieben muss. Nur zwei Minuten später , Einwurf Henrik Jünger, ein bisschen Gewühl im Strafraum, Joel Salomon staubt zum 2:2 ab. Und dann geht Joel noch einmal super Alleine ab, aber der Gästehüter hält hervorragend. Dabei bleibt es.


In der Halbzeit haben wir wohl ein bisschen Schlaftee bekommen. Die Gäste sind hellwach und haben gleich eine Riesenchance. Aber der Gästespieler schießt den Ball völlig freistehend am Elfmeterpunkt über das Tor. In der Abwehr mussten wir umstellen, da Tom Jerusel verletzt ausgewechselt werden musste. Das merkte man uns an. Trotzdem wurden wir natürlich auch wieder nach vorn aktiv. So geht Joel rechts alleine durch, sein Rückpass landet bei Tom Leier, aber dessen Schuss wird abgewehrt. Dann erkämpft sich Henrik Jünger einen Ball stark auf der rechten Seite , wird gefoult und es gibt Foulelfmeter nach 54 Minuten. Stefan Göldner nimmt sich den Ball und verwandelt zum 3:2. Nun wird es ein Spiel mit offenem Visier auf beiden Seiten. Es kommt zu Chancen auf beiden Seiten . Wir wollen das 4:2 , die Gäste natürlich erst mal das Remis. In der 62 Minute haben die Gorknitzer ihre Größte Chance. Ein Spieler geht völlig allein auf Luca zu und schiebt den Ball daneben. Aber auch wir haben noch Chancen. Florian Dettloff versucht sich zweimal, wir treffen noch einmal den Pfosten. Am Ende gewinnen wir das Spiel und freuen uns über den dritten Sieg in Folge. Ganz stark.

Jetzt haben wir erst mal eine Pause, dann müssen wir nach Kreischa zum dortigem TSV.


Austellung: Luca Schäfer, Hendrik Jünger, Lukas Zschoge, Paul Niedenzu, Clemens Kühne, Stefan Göldner, Martin Lau (MK), Tom Leier, Florian Dettloff, Tom Jerusel, Joel Salomon

Wechsel: Louis Butzek für Tom Jerusel 45min

Benni Gottwald für Tom Leier 86min

Marcus Stirl für Florian Dettloff 87min


74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen