top of page

Teambro-Kreisoberliga 9.Spieltag

Wir hatten uns für dieses wichtige Spiel einiges vorgenommen, zumal wir ja zu Hause bis jetzt immer stark aufgespielt haben. Und dann verschlafen wir die erste Halbzeit fast komplett. Man fühlte sich stark an das letzte Spiel in Neustadt erinnert, damals machten wir aus vier Angriffen vier Tore und führten zur Halbzeit mit 4:0. Diesmal war es genau anders herum. Das Spiel nimmt schon nach 22 Sekunden einen schlechten Lauf. Direkt nach dem Anstoß der Gäste kommt ein langer Ball über links den wir komplett unterlaufen. Die Flanke findet einen Abnehmer und schon steht es 0:1. Nun ist das auf unserem kleinem Platz nicht unbedingt gleich der Beginn einer Niederlage, und so wurden wir auch Offensiv tätig . Wir hatten in dieser Zeit auch einige Chancen. Sowohl Tom Leier als auch Tim Sander scheiterten am gut haltenden Torhüter. Wir hatten Glück, dass die Gäste einen Handelfmeter über das Tor schossen. Kurz darauf gab es Freistoß für Neustadt. Dieser landete zwar in der Mauer aber der Nachschuss segelte als Bogenlampe in unser Tor .Da waren gerade einmal 18 Minuten gespielt. Nun merkte man uns die Verunsicherung noch mehr an. Trotzdem hatten wir noch gute Offensivaktionen über Paul May, links neben das Tor und einen Kopfball von Tom Jerusel, knapp daneben. Aber nach rund 25 Minuten lief erst mal nicht mehr viel. Uns fehlte das Tor und die Gäste kamen weiter zu Chancen, die schließlich nach 42 Minuten im 0:3 resultierten, als unsere Zuordnung wieder mal völlig fehlte. Dazu kam noch, das sich Lukas Zschoge wohl die Zehe gebrochen hat und ausgewechselt werden musste.


Zur zweiten Halbzeit kam Roma Stührenberg ins Spiel, er war einige Zeit verletz und konnte keine 1.Männer spielen. Und genau dafür sollten wir auch da sein. Sofort nach Wiederbeginn machten wir ordentlich Dampf. Erst trafen wir die Latte, dann vergab Paul May eine Chance, dann traf Niklas Frenzel nach Vorlage von Roma Stürenberg. Es waren da 59 Minuten gespielt. Dann der nächste Schock. Roma knickt um und die alte Verletzung ist wieder da. Er muss ausgewechselt werden. Irgendwie waren wir danach gehemmt. Die ganze Offensive erlahmte , und obwohl wir noch dreimal wechselten kam nichts Zählbares für uns raus. Am Ende steht eine enttäuschende Niederlage aber wir wussten, dass es schwer wird und haben auch gezeigt, das wir mithalten können. Dafür müssen wir aber immer 100% Leistung bringen. Das war am Samstag nicht der Fall. Es geht weiter und wir haben noch Zeit uns zu verbessern. Mich stimmt die Entwicklung der Mannschaft positiv für die kommenden Aufgaben

Nächste Woche geht es zum Ligaprimus nach Dohna.



Aufstellung: Richard Heimrich, Paul Adam, Lukas Zschoge, Patrick Gerold, Jörg Göhler, Tim Sander, Leopold Madel, Paul May, Niklas Frenzel, Tom Leier, Tom Jerusel


Wechsel:

Felippe Jackisch für Lukas Zschoge 36min,

Roma Stürenberg für Tom Leier 46min,

Sebastian Roisch für Patrick Gerold 59min,

Josef Müller für Leopold Madel 66min,

Florian Gottwald für Roma Stührenberg 70min

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page