• Jens Gnannt

17. Spieltag Kreisliga 2017/18: SG Motor Wilsdruff II - TSV Graupa I

So schnell geht es im Fußball. Vor 2 Wochen fehlte uns noch das nötige Glück, diesmal hatten wir es auf unserer Seite. Das soll nicht heißen, das wir nur mit Glück gewonnen haben, aber manchmal brauchten wir es diesmal.

Wir hatten es schon schwer bei der Aufstellung, aber die Spieler die waren haben ihr Bestes gegeben. Das es für 3 wichtige Punkte gereicht hat, ist umso besser. Danach fragt ja bekanntlich in 2 Wochen keiner mehr.

Halbzeit 1 beginnt sehr verhalten. Georgi macht nach 2min das erste Mal auf sich aufmerksam. Allerdings steht er im Abseits. Beide Mannschaften versuchen über die Ballkontrolle ins Spiel zu kommen. Nach 10min entsteht eine ganz gefährliche Freistoßsituation für die Gäste, die Hanke allerdings entschärft. St.Leischner versucht es aus 20Metern mit einem Schuß, der aber abgefälscht wird. Dann schnappt sich Georgi den Ball und startet ein schönes Solo, welches die Gäste zur Ecke klären können. Nach einem langen Ball von uns, schießt Georgi knapp am Tor vorbei. Wir werden nun von Minute zu Minute stärker. Dachsel scheitert nach 25min am Torhüter. Dann wieder ein langer Ball in die Spitze, welchen St.Leischner aufnimmt und anschließend das 1:0 erzielt. Die Gäste sehen bei diesem Gegentor nicht gut aus. Den Freistoß nach einem Abwehrfehler hält Hanke erneut stark. Dann kommen wir über links und Lindemann bedient Georgie, welcher unter Mithilfe des gegnerischen Torhüters das 2:0 erzielt. Da sind rund 35min gespielt. Die Gäste sind den Rest der ersten Halbzeit nun verunsichert, aber das ändert sich nach dem Wechsel.

Wir bekommen plötzlich kein Bein vor das Andere. Der Grund dafür ist schleierhaft. Die Gäste werden nun dominant und vergeben die erste Chance nach 48min, wenig später schaffen sie nach 50min allerdings den Anschluss. Es bleibt zumindest strittig, ob dieses Tor nicht wegen Torhüterbehinderung hätte auch abgepfiffen werden können. Nach einer Ecke haben wir durch St. Leischner wieder eine Schußchance. Kurz danach kombinieren sich die Gäste links schön durch , es folgt der Pass in die Mitte, und es steht 2:2. Unser Team zeigt aber eine gute Moral und kommt wieder besser ins Spiel. Nach 66min landet ein Freistoß vor den Füßen von Dani Leischner und der fackelt nicht lange. Der Schuss überwindet den Torhüter zum 3:2. Natürlich werden die Gäste nun wieder Offensiver, was uns Chancen zum Kontern ermöglicht. Alleine Georgi hätte das Spiel nun entscheiden können. Leider wollte kein Tor gelingen. Bis zu seiner Verletzung macht Georgi aber ein gutes Spiel für unsere Mannschaft.

Zum Ende der Partie wird es auch noch einmal hektisch, als die Gäste einen Handelfmeter fordern. Auch hier ist es eine strittige Situation, aber der Linienrichter zeigt keine Reaktion. Am Ende bleibt es beim 3:2. Das Spiel war sicher nicht hochklassig, beide Mannschaften waren etwa gleichwertig.

Das Nachholespiel gegen Wacker Mohorn findet am 01.05.2018 in Mohorn statt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.