• SG Motor Wilsdruff

2. Spieltag Landesklasse Mitte 2018/19: SG Motor Wilsdruff - SV Bannewitz 1:1 (0:1)

Zum 2. Spieltag begrüßten unsere Motoren die Mannschaft aus Bannewitz.

Wilsdruff agierte von Beginn an sehr offensiv und wollte den Gegner früh unter Druck setzen. Dieser Schlachtplan geht von Beginn an auf. Wir erobern viele Bälle in der gegnerischen Hälfte und Bannewitz kommt nur sporadisch zu Angriffsversuchen. In der 17. Minute haben wir die erste gute Chance. Der spielsichere Heineccius bedient den durchstartenden St. Göldner per Chipball. Sein Querpass kann Richter am langen Pfosten nicht verwerten weil ein Bannewitzer Spieler in letzter Sekunde stört. Bereits 2 Minuten später erobert Hille den Ball und bedient Heineccius in halblinker Position. Doch dessen Schuss in die kurze Ecke pariert Gästetorwart Richter. In der 29. Minute kommt es zu einer spielbeinflussenden Szene. Einen Konterversuch der Blau Weißen unterbindet Göhler durch ein taktisches Foul. Der Bannewitzer Schneider lässt sich dabei zu einer Tätlichkeit hinreißen und tritt nach. Schiedsrichter Dommer entscheidet folgerichtig auf Gelb für Göhler und Rot für Schneider. Doch dieser Platzverweis kommt zunächst den Gästen zu Gute. Nach 34 Minuten nagelt Genschmar einen Schuss aus gut 20 Metern an den Pfosten und in der 36. Minute nutzt Kretzschmar einen kapitalen Fehler von Neumann zur überraschenden 0:1 Pausenführung.

Im 2. Durchgang sieht man die Gäste ausschließlich in der Verteidigungsrolle, was aufgrund der Konstellation absolut nachvollziehbar ist. Wilsdruff kann dennoch zahlreiche Angriffe vorweisen. Nach 50 Minuten hat Hille die erste gute Chance den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch sein Nachschuss aus 15 Meter geht am Tor vorbei. Nach 57 Minuten war es Neumann, der seinen Fehler hätte wettmachen können. Doch nach einem Freistoß von St. Göldner scheitert sein Kopfball an Torwart Richter. Nach 60 Minuten zielt Richter am langen Pfosten zu ungenau. Doch in der 68. Minute ist es soweit. Den längst überfälligen Ausgleich erzielt Göhler nach einer Eingabe von St. Göldner. In der Folge flacht die Partie etwas ab, bis in der Schlussphase unsere Motoren 2 Chancen haben um den Sieg perfekt zu machen. Doch leider setzt Küchenmeister in der 87. Minute einen Kopfball über das Tor und Hille schießt den Ball nach einer super Kombination mit Heineccius freistehend aus 11 Meter über das Gehäuse.

So trennt man sich am Ende eines guten Landesklasse Spiels mit 1:1.


Rabe nach dem Spiel: "Unter dem Strich stehen heute 2 verlorene Punkte.

Meiner Mannschaft kann ich nur einen Vorwurf machen, und das ist die Chancenverwertung. Unsere Spielidee haben die Jungs super umgesetzt und ist von Anfang an aufgegangen. Auch bis zum Platzverweis, der aus meiner Sicht absolut berechtigt ist, hatten wir Bannewitz im Griff. Bannewitz hatte im gesamten Spiel 2 Chancen. Um so bitterer, dass wir das Gegentor quasi selbst verursachen. Bannewitz hat in der 2. Halbzeit mit Herzblut verteidigt. Doch den Sieg hätten wir verdient gehabt."


Die Wilsdruffer nehmen heute viel Positives mit und sind nun voller Vorfreude auf das Pokalspiel gegen Neusalza-Spremberg, welches kommenden Samstag 15:00 Uhr im heimischen Parkstadion angepfiffen wird.

Aufstellung:

Arnold, Richter (67.min Bormann), St.Göldner, Küchenmeister, Hille, Kohl, Heineccius, Lucius, Göhler, Se.Göldner, M.Neumann (75.min Jünger)

Bank:

Heimrich, Bormann, Th.Neumann, Jünger

Tore:

0:1 34.min Kretzschmar

1:1 67.min Göhler

Zuschauer: 78

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.