• Jens Gnannt

24. Spieltag Kreisliga 2018/19: TSV Graupa 1- SG Motor Wilsdruff 2 4:4 (1:2)

Das war mal wieder nichts für schwache Nerven. Aber am Ende steht ein gerechtes Unentschieden, mit dem wir sehr gut leben können und auch auf Grund der vielen Umstellungen auch leben müssen.

Bei Gluthitze ging es auf dem schönen Rasen auch gleich zur Sache. Gleich ein Freistoß für Graupa in der ersten Minute. Unseren ersten Abschluss hat nach 5min Georgi. Die Gastgeber gehen viel über die Außen und werden dort auch gefährlich. Nach 15min werden wir dann besser. Wir haben zwei gute Aktionen über Georgi und A.Leischner. In der 25.min gibt es eine Ecke für uns. Laui bekommt den Ball lang und schließt mit einem straffen Schuss zum 0:1 ab. Nun sind die Gastgeber erst einmal geschockt. Neumann erkämpft sich den Ball in der Hälfte der Gastgeber. Er geht in der Mitte alleine auf den Torhüter und erzielt das 0:2 in der 28.min. Dann steht ein Spieler von Graupa in der Mitte alleine gegen Heimrich, der aber gut hält. Danach geht Neumann zweimal über links durch, aber er findet keinen Abnehmer. Ein schlechter Abschlag von uns ermöglicht den Gastgebern das Tor zum 1:2 nach einem Heber. Danach kommen wir erst einmal ins schwimmen. Heimrich muss zwei Riesenchancen vereiteln, damit es mit dem 1:2 in die Halbzeit geht.

Die zweite Halbzeit sollte noch dramatischer werden. Wir kommen gut aus der Kabine, aber Graupa will natürlich das zeitige Tor. Dieses erzielen allerdings wir in der 65min. durch einen straffen Schuss von A.Leischner aus rund 16Metern. Davor hat sich Lau den Ball stark erkämpft. Wer nun denkt, das war es, hat sich sehr getäuscht. Innerhalb von einer Minute machen die Gastgeber zwei Tore nach schweren individuellen Fehlern unsererseits. Da sind rund 75min gespielt. Nun will Graupa mehr. Aber das ganz positive ist, dass wir mit allen Mitteln dagegen hielten. Und nach einem Fehler in der Hintermannschaft der Gastgeber kommt der Ball von links zu Georgi , der mit einem Drehschuß das 3:4 nach rund 81 gespielten Minuten erzielt. Nun kommt es natürlich zur Dauerbelagerung. Nach 87min gibt es eine Ecke für Graupa und es steht 4:4. Es geht spannend weiter. In der 93.min ein riesen Solo von Neumann, doch der Torhüter bekommt die Hand noch an den Ball. Dann ist Schluss. Jetzt sollten wir Alle mal schön Pfingsten feiern und nicht an den Fußball denken. Dann kommt Dorfhain.

Aufstellung:

Heimrich, Bathke, Zschoge, Schweda, Kühne, Lau, Nitschke (MK), Neumann, A.+St. Leischner, Georgi

Wechsler:

Stirl für Georgi 82min

Tore:

0:1 Lau 25.

0:2 Neumann 28.

1:2 38.

1:3 Leischner A. 65.

2:3 71.

3:3 72.

3:4 Georgi 81.

4:4 87.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ADRESSE: Parkstadion Wilsdruff, Landbergweg 7a, 01723 Wilsdruff

© 20203 FITNESS-STUDIO. Erstellt mit Wix.com.