Kreisliga A Spieltag 2: SpG Schmiedeberg/Hennersdorf- SG Motor Wilsdruff 2 0:6 (0:3)


Zum ersten Auswärtsspiel ging es auf den großen Kunstrasen nach Schmiedeberg. Nicht gerade einer unserer Lieblingsplätze , warum auch immer. Aber diesmal lieferten wir ein sehr gutes Spiel ab. Es gab wieder etliche Änderungen in der Startaufstellung. Aber trotzdem liefen wir in einer sehr guten Besetzung auf. Von Beginn an waren wir diesmal wach und gingen aggressiv nach vorn. Nach zwei Ecken in Folge traf Clemens Kühne im Nachsetzten zum 0:1. Da waren gerade einmal zwei Minuten gespielt. Schon zehn Minuten später spielte Nouan einen schönen Pass auf Joel Salomon , der lief alleine auf den Torhüter zu und machte das 0:2. Wir waren nun spielbestimmend und nutzten die Größe des Platzes. Wir kamen zwangsläufig zu Torchancen. Von den Schmiedebergern war bis dato noch gar kein Abschluss zu verzeichnen. Theo Neumann machte dann nach 25 Minuten das 3:0 über die linke Angriffsseite. Nun erwachten die Gastgeber und wurden ihrerseits gefährlich. Sie kamen nach Eckbällen zweimal zum Kopfball. Beide Abschlüsse waren nicht ungefährlich, aber das Tor trafen sie nicht. Dann ging es in die Halbzeit. In der Pause mussten wir verletzungsbedingt wechseln. Max Robst kam für Franz Hellwig. Die zweite Halbzeit spielten wir dann ganz souverän herunter. Wir hatten viel Ballbesitz und kamen immer wieder zu sehr guten Angriffsaktionen. Nach einer super Kombination über Nouan und Neumann vollendete Salomon sicher zum 0:4. Da waren rund 65 Minuten gespielt. Nur vier Minuten später bewies Sven Rickert seine ganze Routine. Er vollendete aus rund 16 Metern mit einem Schuss ins Eck zum 0:5. Das Spiel war natürlich entschieden. Kurz vor Ende bewies Max Robst noch einmal seine Spielstärke. Er bediente Tom Leier mit einem Pass aus dem Mittelfeld und dieser markierte den Endstand zum 0:6. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung mit vielen positiven Aspekten und sehr guten Spielzügen. Aber in 2 Wochen kommt mit der Spielgemeinschaft Lohmen/ Wehlen einer der Staffelfavoriten nach Wilsdruff. Dort wird es natürlich noch einmal ganz anders zur Sache gehen. Aber Selbstbewusstsein haben wir natürlich genug.

Aufstellung: A.Klein, P.Gerold, L.Zschoge, H.Jünger, C.Kühne, T. Neumann, S.Rickert, F.Hellwig, Nouan, J.Salomon,T.Leier

Wechsler. M. Robst für F.Hellwig 45min L.Schäfer für J.Salomon 67min. T.Koralewski für T.Neumann 86min.

70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen