top of page

Kreisoberliga 2. Spieltag: LSV Gorknitz 1- SG Motor Wilsdruff 2 4:0 (2:0)


Zum ersten Auswärtsspiel der Saison mussten wir nach Gorknitz reisen. Unser Kader umfasste 10 Spieler, mit dabei war Niklas Frenzel aus der 1. Mannschaft und Georgi, unser ehemaliger Spieler, welcher aber schon eine ganze Weile nicht mehr aktiv ist. Ich möchte hier allen Spielern Danke sagen, dass sie den Weg nach Gorknitz mit gemacht haben. Alle Spieler haben eine sehr gute Partie abgeliefert. Am Einsatz und Willen hat es nicht gelegen, das wir am Ende mit 0:4 unterlegen waren. Das gesamte Spiel ist eigentlich schnell beschrieben. Die Gastgeber begannen das Spiel voll motiviert und aggresiv. Wir fanden erst einmal kein Mittel dagegen. Schon nach vier Minuten das 0:1. Ein Einwurf in unserer Hälfte, der Spieler steht mit dem Rücken zum Tor, nimmt den Ball an, dreht sich und hämmert den Ball sehenswert in den Winkel. Nach sieben Minuten gibt es eine Ecke für die Gastgeber. Am langem Pfosten steht ein Spieler völlig frei und köpft ein. Schon liegen wir 2:0 zurück bevor das Spiel eigentlich richtig begonnen hat. Danach fanden wir besser ins Spiel. Zu großen Chancen reichte es aber nicht. Dabei hatten wir drei super Freistoßgelegenheiten, die aber alle in der Mauer landeten. Natürlich hatten auch die Gastgeber noch Offensivaktionen. Sie trafen zweimal den Pfosten. Alles in Allem waren wir jetzt gut im Spiel. Das setzte sich auch in Halbzeit 2 so fort. Aber was eben fehlte war der letzte entscheidende Pass. So blieben Chancen Mangelware. Und dann bereiteten wir den dritten Treffer der Gastgeber selber vor. Das war natürlich viel zu einfach. Trotzem steckten wir nicht auf, wurden aber nach 70 Minuten nochmals dezimiert. Leo wurde Höhe Mittellinie völlig unnötig von den Beinen geholt und prallte dabei gegen die Begrenzung der Zuschauer und konnte nicht weiter spielen. Nach dem Spiel entschuldigte sich der Präsident von Gorknitz für diese Aktion und der Verursacher musste uns 15 Bier ausgeben. Respekt dafür von uns. Im Spiel änderte sich nichts. In der 87. Minute machten die Gastgeber das 4:0 durch einem Fernschuss. Danach hatte Georgi die riesen Chance zum Ehrentreffer. Der Ball landete aber genau in den Armen des Torhüters.

Ich lasse alles so stehen, wir alle wissen um die Situation der 2. Männer. Unser Stamm steht und ist auch gut, aber eben zu klein. Das es Offensiv schwer wird , wussten wir schon vor der Serie. Auf ein Neues am Samstag gegen Dorfhain 1.

Aufstellung: Adrian Klein, Felippe Jackisch, Tom Jerusel, Sebastian Roisch, Paul Adam, Florian Gottwals, Leopold Madel (MK),Paul May, Niklas Frenzel, Georgi

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии


bottom of page