Spieltag 12 Kreisliga A: SV Hermsdorf 1- SG Motor Wilsdruff 2 0:4 (0:1)


Bei herrlichem Fußballwetter mussten wir am Samstag auf die Alm nach Hermsdorf. Immerhin die 1 gegen die 4 in der Tabelle. Für uns ungewohnt, mal wieder auf richtigem Rasen zu spielen. Ausnahmsweise waren wir ab der ersten Minute voll konzentriert und im Spiel. Schon nach wenigen Sekunden hatten wir über die rechte Seite durch Paul Niedenzu die erste dicke Chance. Aber sehr gut pariert vom Torhüter. Wir operierten aus einer sicheren Abwehr über mehrere Stationen im Mittelfeld in die Spitze. Der Gastgeber versuchte es meist mit langen Bällen über die Außenpositionen. Dabei wurde es einmal richtig gefährlich, der Spieler traf aber nur das Außennetz. Sonst hatten wir viel Ballbesitz und mühten uns redlich. Nach 22 Minuten spielt Franz Hellwig einen Pass auf Joel Salomon und dieser verwandelt mit einem Heber zur Führung. Martin Lau läuft nach 28 Minuten in eine Flanke von Joel Salomon, aber der Torhüter hält wieder gut. Dann wird Florian Dettloff am Strafraum gefoult, Paul Niedenzu verfehlt das Tor nur knapp mit dem anschließenden Freistoß. Jetzt wird es auch auf dem Spielfeld hektischer. Aber der souveräne Schiedsrichter behält stets den Überblick. Die Gastgeber werden auch noch mal gefährlich, aber der Ball rutscht durch den ganzen Strafraum und findet keinen Abnehmer. Dann ist Halbzeit.


Dort wechseln wir aus Sicherheitsgründen Franz Hellwig aus und bringen dafür Max Robst ins Spiel. Wieder hat das Spiel gerade begonnen, da gibt es Freistoß für uns an der rechte Außenbahn. Paul Niedenzu nimmt sich den Ball und verwandelt vielleicht mit Hilfe des Windes den Freistoß zum 2:0. Natürlich werden jetzt die Gastgeber aktiver nach vorn. Wir ziehen uns ein bisschen zurück und warten auf unsere Chancen. Auch lässt unsere Abwehr fast nichts zu für die Gastgeber. In der 63. Minute bekommen wir einen Einwurf auf Höhe der Mittellinie. Der Ball kommt zu Martin Lau und der spielt in die Mitte zu Joel Salomon, der hämmert den Ball zum 3:0 unter die Latte. Das war sicher die Entscheidung. Wir haben das Spiel unter Kontrolle , auch wenn die Gastgeber natürlich auch noch mal gefährlich werden. Denn schönsten Spielzug zeigen wir in der 87 Minute. Martin Lau über links zu Joel Salomon, der legt quer auf Florian Dettloff der mit dem Kopf zum 4:0 Endstand abschließt. Das sah gut aus.

Es war eine sehr geschlossene und kämpferisch sehr gute Leistung der Mannschaft, in der alle Spieler, die auf dem Feld standen, ihre Leistung brachten. Sicher waren es für manche ungewohnte Positionen , aber mit Leidenschaft und Willen meistert man auch dies. Nun gilt es am Samstag die Konzentration hoch zu halten. Wir empfangen die Mannschaft aus Schmiedeberg, immerhin am Wochenende 6:1 Sieger über Höckendorfer FV.


Aufstellung: Adrian Klein, Paul Niedenzu, Rudi Keilholz, Lukas Zschoge, Clemens Kühne, Martin lau (MK), Franz Hellwig, Tom Leier, Florian Dettloff, Nouhan Conde, Joel Salomon

Wechsler. Max Robst für Franz Hellwig 46min

Louis Butzek für Nouhan Conde 80min

Thomas Koralewski für Joel Salomon 87min

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen